Emmerich Hotel

Das Emmerich Hotel steht am Untermarkt, dem zentralen Platz in der Altstadt von Görlitz. Deutschlands östlichste Stadt lockt mit ihrem Ensemble aus fast 4000 Baudenkmälern selbst Hollywoodproduzenten an die Neiße. Auch das Eckhaus, in dem im 15. Jahrhundert der damalige Bürgermeister Georg Emmerich wohnte, diente schon als historische Filmkulisse: Hier sprang Jackie Chan in dem Film „In 80 Tagen um die Welt“ aus einem Fenster in einen Heißluftballon.

Hinter der alten Fassade bietet das Hotel jedoch allerhand Überraschungen. Der Besitzer und Architekt Christian Weise hat hier einen Ort geschaffen, der Historie mit neuen Einflüssen verbindet. Wichtig ist für Weise, „dass das Emmerich ein Gefühl vermittelt, das wir als Reisende zelebrieren: Die Sehnsucht nach dem Anderen, einer Eigenart, die uns begeistert.“ Die 15 Zimmer sind in einem eklektischen Stilmix gestaltet. Rohe Backsteinwände und gotische Elemente treffen auf Betondecken, ornamentale Stoffe auf schlichte Möbel, Antiquitäten auf Mid-Century-Klassiker. An den Wänden hängt moderne Kunst und hier und da trifft man auf die Ananas, z.B. als Deckengemälde im Frühstücksraum oder als dekoratives Objekt. Als Symbol für Reisen und das Besondere dient sie als Wahrzeichen des Hauses.


Aktivitäten

Stadterkundung auch in den polnischen Teil der Stadt, Museen, Denkmäler, Wandern, Fahrradtouren, Ausflüge

Warum wir dieses Haus mögen

Die Lage in dem städtebaulichen Juwel Görlitz und die Kombination von außergewöhnlichem Interior-Design und historischer Architektur machen das Emmerich zu etwas ganz Besonderem.


Details zum Objekt

Ort: DE - Deutschland, Sachsen, Görlitz

Name: Emmerich Hotel

Lage: historischer Stadtkern einer mittelgroßen Stadt

Typ: Hotel

Personenanzahl: 15 Doppelzimmer

Architektur: Baudenkmal - alt, alt & neu

Fertigstellung: 2014

Design: Christian Weise, Görlitz

Veröffentlicht: Die Zeit (52/2014), AD Magazin (10/2015)

Auszeichnungen: Bauherrenpreis der Arbeitsgemeinschaft historische Städte 2014


4 Kommentare

Tom Umbreit sagt:

Wunderschönes Haus in einer wunderschönen Stadt. Besonders angetan haben es uns das kleine Foyer und der Treppenaufgang. Im Gegensatz zu vielen Hotels sind diese im Emmerich mit ganz viel Liebe für Details und Haptik zu einem wahren Ort der Ruhe und Entspannung und des Willkommens geworden. Die L Zimmer sind im übrigen eher Suiten mit einem fanatstischen Blick auf die Stadt und man kommt fast in Versuchung die Stadt nur von hier aus zu genießen…..

Elisabeth & Anton sagt:

Das Emmerich Hotel in Görlitz ist ein wahres Schmuckstück. Die sehr geschmackvoll gestalteten Räumlichkeiten, das stets freundliche Personal sowie das leckere Frühstück schaffen eine rundum wunderbare Atmosphäre in historischem Gemäuer. Welch ein Glück, dass der Eigentümer das ehemals sehr marode Gebäude wieder zum Leben erweckt hat!

T. Schmid sagt:

Einmal Suite. Einmal Raum L. Wow. Sehr große, wunderschön eingerichtete Zimmer in einem Traum von Haus. In bester Lage. Tolles Frühstück. Sehr nettes Personal.

Judith Rüber sagt:

Hôtel Stadthaus Arnstadt_Judith Rüber // Willkommen bei URLAUBSARCHITEKTUR! Wir haben inzwischen einer ganze Reihe von (URLAUBSARCHITEKTUR-)Gästen das Emmerich in Görlitz (für ihre Weiterreise) empfohlen: Mit durchweg begeisterten Rückmeldungen. Das Emmerich ist in einer an Baudenkmalen wahrlich reichen Stadt ein besonderes Juwel zum Übernachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.