Nebesa

Nebesa bedeutet auf slowenisch Himmel und der Name beschreibt das Resort mit den vier modernen Cottages recht gut. Fast himmlische Ruhe findet man hier über dem slowenischen Soca Tal auf 900 Metern Höhe, direkt an der Grenze zu Italien. Die Anlage ist von einem Rotwildgehege umgeben und der nächste Nachbar ist 2 km entfernt. Außerdem befinden sich höchstens acht Urlauber in dem kleinen Ressort, denn jede der vier Hütten ist für nur zwei Personen konzipiert. Im Wohnbereich der Cottages kann man hinauf bis unter das steile Satteldach schauen, die offene Schlafebene liegt direkt unter dem Giebel. Da die Häuschen an der Stirnseite vollständig verglast sind, hat man die großartige Bergkulisse immer im Blick. Es gibt eine Gemeinschaftsraum mit Kamin und Terrasse, einen Weinkeller sowie einen Wellness-Bereich.


Aktivitäten

Wellnessbereich mit Pool, Sauna, Jacuzzi und Ruheraum. Es sind viele Outdooraktivitäten möglich: Radfahren, Wandern, Klettern, Kayak- und Kanufahren, Angeln, Jagen, Reiten, Paragliding, Skibergsteigen, Skilanglauf. Das Dorf Livek ist 2 km entfernt, die kleine Stadt Kobarid 7 km. In Kobrid gibt es ein bekanntes 1. Weltkriegs-Museum, außerdem mehrere ausgezeichnete Restaurants. Ausflüge nach Italien: gute Restaurants erreicht man in 20 Minuten, die Städte Cividale und Udine in 30 Min., Venedig in 2 Stunden.

Warum wir dieses Haus mögen

Ein wunderschöner Rückzugsort in einer vom Tourismus noch unberührten Berglandschaft.

Für wen passt dieses Haus

Ein Bergrefugium für Paare, die Ruhe und Entspannung suchen, Naturliebhaber, Outdoor-Sportler.


Details zum Objekt

Ort: SI - Slowenien, Livek, Kobarid

Name: Nebesa

Lage: Soča/Isonzo Tal / Triglav Nationalpark

Typ: Haus, Hotel, Ferienhaussiedlung

Personenanzahl: 4 Cottages für je 2 Personen

Architektur: modern

Fertigstellung: 2004

Design: Rok Klanjšček, Real Engineering d.o.o., Ljubljana, Slovenia

Veröffentlicht: diverse: Wallpaper, Playboy, Alpen hotels ...

Auszeichnungen: drei der wichtigsten slowenischen Architekturpreise, nominiert für den Mies van den Rohe Award


2 Kommentare

Florian Kaiser sagt:

Nebesa … wir fanden es vor Jahren auf der gezielten Suche nach genau so einem Platz… wiederholt besucht und jedes Mal wieder faszinierend. Die Chalets, das Frühstücks/ Lunch-Angebot, die netten Eigentümer, die Lage und der faszinierende Blick. Einmalig! Und abends bei der Tochter Ana Roš unten im Tal (Hiša Franko) hoffentlich einen Platz bekommend, um die beste Köchin der Welt (2017) zu erleben… das Paradies!

Tatjana sagt:

This is Heaven above Paradise (Nebesa above So?a Valley). Great place to get „off“ holidays and fill in with pure energy !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.