Principe Amedeo

merken

Authentisches süditalienisches Lebensgefühl im historischen Kern der apulischen Stadt Galàtone: Die Wohnung Principe Amedeo liegt im ersten Stock des Palazzos Nobile, einem Anbau an die kleine Kirche San Giovanni Battista aus dem 17. Jahrhundert. Das Treppenhaus und die Wohnung wurden behutsam renoviert und vermitteln mit der Treppe mit antikem Geländer, Wandmalereien, alten Fliesen und Originaltüren historisches Flair. Und auch die 6,5 Meter hohe „volta a stella“ (eine traditionelle sternförmig nach oben verlaufende Decke) im Schlafzimmer, Esszimmer und Wohnzimmer trägt viel zu dem einzigartigen Ambiente der Wohnung bei. Zusätzlich zum Schlafzimmer gibt es eine weitere Schlafmöglichkeit auf dem Mezzanin, sodass bis zu vier Personen beherbergt werden können. Die Wohnung hat zwei Balkone und als besonderes Highlight eine 70 qm große Dachterrasse (mit Außenküche) im zweiten Stock. Vom Frühstück bis zum Sonnenuntergang kann man sich hier an der wunderschönen Aussicht auf die Altstadt und vier Kirchen erfreuen.

Was geht hier

Galàtone, einer der Hauptorte des apulischen Barock, ist ideal gelegen für kunstgeschichtliche und kulinarische Erkundungen: 5 km von Nardò und 10 km von Galatina und Gallipoli, 24 km von Lecce (Hauptstadt des Barock). Die mediterrane Landschaft, geprägt von Olivenhainen, lädt ein zu Fahrradtouren und zum Wandern. Zum Sandstrand und Felsenstrand sind es 5 km, zum Naturpark „Porto Selvaggio“ 10km. Ausflüge in abgelegene Buchten mit einem historischen Fischkutter.

Warum wir dieses Haus mögen

Eine Wohnung mit viel historischen Charme und großer Dachterrasse mit schönen Aussichten.

Für wen passt dieses Haus

Ideal für Paare, aber auch für Familien mit älteren Kindern geeignet.

Details

Ort IT - Italien, Apulien, Salento, Galatone
Name Principe Amedeo
Lage zwischen den engen Gassen der historischen Altstadt
Personenanzahl Ideal für 2 Personen, Schlafmöglichkeiten für bis zu 4 Gäste
Fertigstellung 2014
Design Claudio Colaci (Architekt), Nardò
Architektur alt & neu, historisch
Unterkunft Apartment
Kriterien 1-2 (Haus/Wohnung), 1-4 (Haus/Wohnung), Familie, Meer, mit Hund, urban, Wandern
www.amedeosole.com

Verfügbarkeitskalender

Der Kalender zeigt die aktuelle Verfügbarkeit. Tage mit dunkelgrauem Hintergrund sind nicht verfügbar, während Tage in weiß für Buchungen verfügbar sind.

Anfrage/Buchung

www.amedeosole.com

47 Kommentare

  1. Wer unverfälschtes süditalienisches Ambiente in historischer Umgebung und abseits der Touristenhorden sucht, ist hier genau richtig. Das barocke „Centro storico“ von Galàtone ist – im Gegensatz zu vielen anderen Altstädten in Italien – von der um sich greifenden Gentrifizierung bisher weitgehend verschont geblieben. Kleine Bars laden zum Apéro ein und das Angebot an Restaurants ist vielfältig.

    Auch die nahe Umgebung ist für den kunstgeschichtlich interessierten Reisenden interessant: die Städte Lecce, Nardò, Galatina und Gallipoli laden alle zum Bummel durch ihre barocken Innenstädte ein. Die Küste mit ihren zahlreichen Sandstränden und einer gut ausgebauten touristischen Infrastruktur ist keine 10 Autominuten entfernt. Im schönen Naturpark „Porto Selvaggio“ kann man auf ausgedehnten Spaziergängen die lokale Flora entdecken und an abgelegenen Felsenstränden dem Rauschen des Meeres lauschen. Empfehlenswert ist auch eine grössere Entdeckungstour durch die weitere Umgebung des Salento, dessen Landschaft von ausgedehnten Olivenhainen und von der oft unverbauten schönen Meeresküste geprägt ist.

    Die Urlaubswohnung selber liegt mitten in der Altstadt von Galàtone und ist an eine Kirche aus dem 17. Jahrhundert angebaut. Dementsprechend versprüht sie viel historischen Charme. Die alte Bausubstanz eines Bürgershauses geht hier mit modernen Wohnansprüchen eine geglückte Symbiose ein. Ganz besondere Erwähnung verdient die riesige Dachterrasse mit ihrer Kakteen-Sammlung: Mit dem herrlichen 360 Grad-Rundum-Ausblick auf Altstadtdächer und Kirchen wähnt man sich in einer mexikanischen Kolonialstadt, in der die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.

    Zum Abschluss noch zwei Tipps: Ohne Mietwagen kommt man nicht sehr weit, der öffentliche Verkehr lässt etwas zu wünschen übrig. Und vielleicht sollten ruhesuchende und hitzeempfindliche Nordlichter die sommerliche Hochsaison eher etwas meiden, wenn hier Badegäste aus ganz Italien Ferien machen und die Temperaturen immer höher klettern. Dafür herrscht hier sogar im Winter meist ein angenehmes Klima. Wir selber waren im Mai 2018 in der „Principe Amedeo.
    Kommentar übersetzen

  2. Wir haben uns gleich zu Hause gefühlt und dieses schöne Refugium für eine Woche genießen dürfen. Besonders die Terrasse war zum Frühstück ideal mit dem Rundumblick und der Exklusivität. Immer wieder gern kommen wir zurück.
    Kommentar übersetzen

  3. im April Elke & Stefan

    Herzlichen Dank für den tollen Ort. Ihr verdient dafür sicher auch eine Krone (wie die Madonna der Kirche), dass diese liebevoll renovierte Wohnung jetzt anderen Reisenden geöffnet wird, dass wir unter eurem Schutz und eurer Unterstützung den Salento so wundervoll erleben konnten. Danke auch für die wertvolle Bibliothek.
    Kommentar übersetzen

  4. Wir waren Mitte November 2017 eine Woche in Galàtone.
    Wohnung: wunderschön renovierte und geschmackvoll eingerichtete Altwohnung. Viel Platz, ruhig trotz Zentrumslage, beheizt (wichtig im November!), bequemes Bett.
    Meer: Fünf Autominuten entfernt ist das Meer, wo wir morgens zum Spazieren und Kaffeetrinken waren. Draussen an der Sonne zu sitzen, den Blick übers türkise Meer, Entspannung pur. Wir sassen da auch bei Regenwetter und es war trotzdem schön.
    Stadt: Galàtone ist ursprünglich, bedächtig, kompakt. In der Umgebung gibt es weitere sehenswerte Barockstädtchen, da wird gelebt, es gibt Läden, Märkte, einen Fischmarkt, Bars und Restaurants.
    Essen: wunderbare, einzigartige Restaurants mit Mamma in der Küche oder mit frischesten Meeresfrüchten und Fisch, viele lokalen Köstlichkeiten.Dank der guten Tipps haben wir immer hervorragend und vielseitig gegessen.
    Landschaft: Sonntags wird jeweils eine geführte Wanderung durch die überraschend grüne, vielfältige Landschaft des Salento angeboten, durch Olivenhaine, zu einem alten, verlassenen Gutshof oder zu einer Masserîa. Wenn die Sonne kommt, wird es richtig warm, auch bei Bewölkung schön angenehmes Wetter zum Wandern.
    Da gäbe es noch viel zu entdecken! Eine Woche hat nicht gereicht, so viel Interessantes zu sehen, was das Salento bietet. Sie hat aber gereicht, um in einen anderen Lebensrhythmus zu kommen, Entspannung zu finden und zu wissen, dass wir wiederkommen. Der November passt sehr gut, da hat es wenige Touristen und die Temperaturen sind zwar abends etwas kühl, tagsüber aber angenehm.
    Kommentar übersetzen

  5. Eine stilvolle und schöne Wohnung in einem alten Haus inmitten von Galatone, mit einer wunderschönen, grossen Dachterrasse. Das Städtchen ist (noch) unverdorben süditalienisch, mit einem tollen Markt jeden Samstagmorgen und vielen sehr empfehlenswerten Ristorantes. Die Vermieter geben gerne wertvolle Tipps für Ausflüge und alle möglichen Aktivitäten, fragen lohnt sich!
    Kommentar übersetzen

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert
Bei Buchungsanfragen wenden Sie sich bitte direkt an die jeweiligen Vermieter. Wie funktioniert URLAUBSARCHITEKTUR? Lesen Sie unsere FAQ.