Villa Daesch

In einem kleinen Weiler ganz in der Nähe von Gordes – einem der schönsten Bergdörfer Frankreichs – liegt die Villa Daesch verborgen hinter einer hohen Mauer. Die Seidenfabrik aus dem Jahre 1629 bestehet aus mehreren Gebäuden und einem lauschigen Innenhof. Von außen wirkt der Gebäudekomplex traditionell, innen jedoch treffen die urigen Steinmauern und alten Deckenbalken auf einen eklektischen Einrichtungsstil und modernen Komfort. Villa Daesch besteht aus zwei Ferienunterkünften: La Maison hat Platz für vier Personen und verfügt zusätzlich zu einem privaten Gartenbereich über eine Terrasse mit Blick über die Dächer zu den Bergen des Luberon. Das Zwei-Personenapartment Le Loft an der gegenüberliegenden Seite des Hofes hat eine private Sonnenterrasse mit Whirlpool.


Aktivitäten

Die Provence erkunden: Die Villa Daesch liegt nur wenige Autominuten entfernt von L’Isle sur la Sorgue, Fontaine de Vaucluse, Lacoste, Oppède-le-Vieux, Lourmarin, Saignon und Roussillon. Nach Avigon fährt man ½ Stunde.

Warum wir dieses Haus mögen

Ein eklektischer Stilmix hinter alten Mauern und eine schöne Lage nahe der Sehenswürdigkeiten der Provence, doch entfernt vom touristischen Trubel.


Details zum Objekt

Ort: FR - Frankreich, Provence-Alpes-Côte d’Azur, Vaucluse, Gordes

Name: Villa Daesch

Lage: zwischen Hügelketten und Weinbergen

Typ: Haus, Apartment

Personenanzahl: Le Loft: 2 Personen, La Maison: 4 Personen

Architektur: alt & neu, alt

Fertigstellung: 2008


8 Kommentare

Andreas Rinnergschwentner sagt:

Such a gorgeaus place to stay. Together with my girlfriend – we were enchanted. Like on cloud no. 9. We will come back.

Josef Müller und Elfriede Mollin sagt:

Wir – ein älteres Paar aus Bayern – waren im September für mehr als zwei Wochen in der Villa Daesch, wo wir die Wohnung „La Maison 1629“ gemietet hatten. Um es gleich vorwegzunehmen: Wir waren begeistert. Die Wohnung liegt in einem rustikalen Haus eines kleinen, ruhigen Weilers und ist sehr geschmackvoll eingerichtet – und es ist alles da, was man benötigt, sei es in der Küche oder sei es in den Bädern, in denen ausreichend Handtücher etc. zur Verfügung stehen.
Besonders verliebt waren wir in die kleine, in das Dach eingeschnittene Terrasse. Und man ist völlig ungestört und uneingesehen.
Im nächsten Städtchen, ca. 8 km entfernt, findet man gute Einkaufsmöglichkeiten und es finden in der näheren Umgebung natürlich auch schöne Märkte statt.
Und nicht zuletzt mächten wir noch die äußerst angenehme, unaufdringliche Betreuung durch den Vermieter Edvard Daamen erwähnen, die wir sehr genossen haben!

Simone Hoppe & Jürgen Eichler sagt:

Wir haben eine wundervolle Woche in „La Maison“ verbracht. Dieses Fleckchen Provence ist wirklich märchenhaft. Im ersten Moment beim Betreten der Villa Daesch wird man sofort im eine andere Welt getaucht. Alles ist bis ins kleinste Detail liebevoll geplant und dekoriert. Unser Gartenteil war vom Rest abgetrennt und wirkte beinahe Verwunschen. La Maison überzeugte uns durch die sehr gelungene Mischung aus alt, modern und Kunst. Die Vermieter haben an alles gedacht und die Küche ist bis ins Detail ausgestattet (Teelichter, Backform, Öl, Salz, Kaffee, Tee.., Putzmittel….). Abends und morgens kann man die Sonne auf der wunderschönen Dachterasse genießen und in absoluter Ruhe über die Dächer der alten Gebäude blicken. Wir haben noch nie einen schöneren Sternenhimmel gesehen und reichlich Sternschnuppen bewundert.
Die Vermieter waren sehr nett und zuvorkommend, hielten sich aber dezent im Hintergrund. Zur Begrüßung erfreuten Sie uns mit einer kühlen Flasche Rosé…
Wir werden die Villa Daesch stets in sehr guter Erinnerung behalten, sie weiterempfehlen und vielleicht irgendwann nochmal wiederkommen.
Es war ein perfekter, bezaubernder Aufenthalt!
Danke für alles!

Simone Schneider sagt:

Wir haben uns sehr wohl gefühlt in unserer Wohnung, die mit Liebe und Geschmack einegerichetet ist Highlight die gemütlich Küche und die geniale Terrasse.
Die sehr freundlichen und hilfsbereiten Vermieter bewohnten im Moment eine Wohnung. Die dritte Wohnung war auch vermietet, diese Bewohner haben wir nie gesehen. Ein Beweis wie schön einsam man dort ist. Mein Mann ist jeden Morgen ein paar Kilometer zum Bäcker gefahren und hat köstliche Backwaren geholt. Zu Fuß ist kein Geschäft oder Restaurant zu erreichen.
Vermutlich kommen wir nochmal wieder. Bitte bis dahin pfleglich damit umgehen:-)

Susanne und Walter sagt:

Maison 1629, Traumhaus im Luberon

Die Beschreibung auf der Webseite ist vielversprechend, unsere Erwartungen wurden aber noch übertroffen. Das Haus ist sehr geräumig und trotzdem gemütlich, die Einrichtung stilvoll und hochwertig, und es fehlt an nichts. Die alten dicken Steinmauern sind nicht nur schön, sie haben auch bei grösster Hitze für angenehme Innentemperaturen gesorgt.

Die Terrasse ist unbezahlbar. Der Ausblick über die Dächer von Les Martins ins Tal und an die Hänge des Luberon ist einzigartig, dazu traumhafte Sonnenuntergänge. Als Städter schätzten wir die Ruhe abseits der Verkehrs- und Touristenströme. Die Landschaft und die Stimmung in der Provence und speziell im Luberon ist einzigartig. Les Martins ist ideal gelegen um alle grossen und kleinen Sehenswürdigkeiten zu erkunden.

Wir konnten unsere drei Wochen Ferien voll geniessen. Die Apéros mit Edvard waren super und seine guten Tipps haben wir sehr geschätzt. Herzlichen Dank für die Gastfreundschaft.

Susanne und Walter

Juni 2018

Udo Krupka sagt:

This host can be highly recommended: the appartement was perfectly and very personally equipped and Edvards kindest hospitality together with the entire settings made our 2 weeks stay unforgettable

Gaby Dierbach-Pfiffer sagt:

Wir haben mit Freunden zwei Wochen das Maison 1850 und das Loft bewohnt und uns sehr wohl gefühlt. Es hat an nichts gefehlt und wir haben uns wunderbar erholt. Das Haus ist mit so viel Feingefühl und Liebe restauriert und eingerichtet, Kompliment an die Eigentümer. Edvard hat sich perfekt um uns gekümmert und wirklich an jedes Detail gedacht. Sehr zu empfehlen!!

Torsten Wodausch sagt:

Meine Frau und ich hatten Ende August eine fantastische Woche in der Villa Daesch verbracht. Das gesamte Gebäude wurde mit sehr viel Liebe saniert und technisch auf einen aktuellen Stand gebracht. Unsere Wohnung ist hochwertig eingerichtet gewesen und wir haben uns vor Ort sehr wohl gefühlt. Das Haus liegt sehr ruhig in einem kleinen Dorf und von dort aus kann man perfekt verschiedene Tagesausflüge unternehmen. Wir hatten auch das Glück, dass Edvard, einer der Eigentümer, vor Ort gewesen ist und sich wunderbar um uns gekümmert hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.