Winzerhäuschen

Steile Hänge prägen das Weinanbaugebiet an der Mosel. In dieser einzigartigen Kulturlandschaft hat der renommierte Südtiroler Architekt und Designer Matteo Thun die Erweiterung eines Weingutes um einen Übernachtungsbetrieb geplant. Dabei sind statt eines Hauses viele kleine Häuser entstanden. Die mit Schiefer verkleideten Winzerhäuschen sind eine moderne Version der traditionellen Weinberghäuschen. Die Häuser mit Platz für jeweils zwei Personen bestehen aus einem Wohn-Schlafbereich sowie einem geschlossenen Bad, das sich hinter einem Raumteiler in Form einer Giebelwand verbirgt. Die scheunenartige Eingangstür aus Glastür verbindet das Winzerhäuschen mit der Terrasse und dem individuellen Bauern-, Obst- oder Rosengarten.


Aktivitäten

Vineria/Vinothek, Veranstaltungen rund um die Themen „Wein, Genuss und Lebensfreude“. Radfahren, Wandern, Entspannen. Trier (12 km) mit römischen Baudenkmäler, historischer Altstadt, Rheinischem Landesmuseum.

Warum wir dieses Haus mögen

Ein Ort für Wein & Genuss inmitten der Natur – modern doch mit Traditionsbezug.

Für wen passt dieses Haus

Für Paare, Familien (einige Häuschen verfügen über Verbindungstüren), Genussreisende, Meetings (es gibt einen Tagungsraum).


Details zum Objekt

Ort: DE - Deutschland, Rheinland-Pfalz, Longuich

Name: Winzerhäuschen

Lage: In einem Weinort an der Mosel, bei Trier

Typ: Hotel, B&B

Personenanzahl: 2 Personen je Haus, einige der Häuser haben Verbindungstüren und werden zum Familienhäuschen.

Architektur: modern

Fertigstellung: 2012/13

Design: Matteo Thun, Mailand; Stein Hemmes Wirtz, Kasel

Auszeichnungen: 1. Platz Landbaukultur-Preis 2016 (Stiftung LV Münster), Ausgezeichnete Vinothek 2016 (Deutsches Weininstitut), 1. Platz Architekturpreis Wein 2013


3 Kommentare

Michaela Waldenmaier sagt:

2014 haben wir eine wunderbare Woche Spätsommerfeeling in einem Winzerhäuschen genossen. Die Bilder hier sind bereits sehr schön, aber vor Ort ist es einfach traumhaft. Familie Longen hat mit viel Liebe und Leidenschaft etwas Großartiges geschaffen, eine Mischung aus Ursprünglichkeit und Style. Ganz besonders und heute selten zu finden ist die herzliche und authentische Willkommenskultur des gesamten Teams. Schön war es. Dann bis bald.

Ulf Larsson sagt:

Ausgezeichnet!!
Ich habe das Wochenende 16. – 19. August hier mit meiner Frau ganz schöne und sehr erholsame Tage verbracht. Das schöne Winzerhäuschen mit der modernen leichten Interieur hat mich als „Augenmensch“ sehr begeistert. Endlich Schluss mit dem „Muff“ von gestern. Ein ganz großes Plus ist auch die sehr guten Matratzen. Man schläft hier vorzüglich! Das Ehepaar Longen sind vorzügliche Gastgeber und die Atmosphäre Familiär und Herzlich!
Für uns als Städter hat das Wochenende in dieser schönen Landschaft mit vorzüglichen Wein sehr gut getan.
Vielen Dank!!
Wir kommen wieder!
Ulf Larsson

UA sagt:

Aus der Jurybewertung zum Architekturpreis Wein 2013

Im Weinkulturgut Longen-Schlöder ist es beispielhaft gelungen, einen Bautyp aus der Weinwirtschaft in eine neue Funktion zu transformieren. Die regionaltypische Bauweise und Materialität der Winzerhäuser bietet in zeitgemäßer Überformung des Traditionellen Raum für eine frische, innovative Gastgeberidee. Die Gäste des WeinKulturgutes Longen-Schlöder können hier die Weinbaukultur und die Natur der Mosellandschaft mit allen Sinnen genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.