Boutique & Design Hotel ImperialArt

In this 1899 Art Nouveau building situated in the center of Merano, there was first a cafe, later a trendy 70s-pub, and today an art hotel. Three artists from Merano have created a total work of art with unique rooms in different colours and style collections: the pompous “Bristol” room that is reminiscent of a luxury hotel in the 50s, brightly coloured like the “Imperial” room in the style of the old Cafe Imperial from the 70s, and the minimalist and pure “White and Gold Crystal” room. In some rooms even the TV forms part of the art. Two penthouse art rooms on the fourth floor each have a private terrace with hot tub and panoramic views over the rooftops of Merano. Another art room on the third floor has a jacuzzi; nine further rooms are elaborately equipped with a balcony. The café is still the most popular meeting point of the city: redesigned and renamed, you can have breakfast with locals in the café CoffeeArt. For hotel guests, entry to the contemporary art gallery and the Therme Meran (both are 50 meters from the hotel) is included in the price.


What to do

Therme Meran, Kunst Merano, historic Kurhaus, Trautmannsdorf Castle and the botanical gardens, numerous castles and museums in the area.

Why we like this house

A small and beautiful hotel with unique rooms in the heart of Merano.

This house is great for

Especially nice for art lovers!


Details of the property

Region/Town: IT – Italy, South Tyrol, Merano

Name: Boutique & Design Hotel ImperialArt

Scenery: historic city center of Merano

Accommodation: Hotel

Number of guests: 12 rooms for 2 people each

Architecture: Old & new

Completed: 2010

Design: Harald Stuppner, Meran


2 Comments

Carsten Knaus said:

Zwei Nächte und drei Tage die richtig gut getan haben…..
Toller Service, super Zimmer, klasse Matratzen, super freundliche Mitarbeiterinnen mit tollen Tipp´s zum guten Essen. Wir kommen gerne wieder !

Charis said:

Ein sehr individuell geführtes Hotel inmitten von Meran mit interessanten von Südtiroler Künstlern aufwendig gestalteten Zimmern. Wir hatten ein Zimmer mit einer freistehenden Badewanne im Raum. Andere Zimmer haben Balkone mit Whirlpool oder sogar eine Dachterasse mit grandioser Aussicht. Wenn der Himmel blau ist und die Sonne scheint, ist das wirklich ein Erlebnis!
Das Team versucht den Gästen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten und bietet einen diskreten und verlässlichen Service. Das Imperial Art war bei unserem Besuch ausgesprochen gepflegt, sauber und angenehm ruhig. Das Frühstück nahm man im Erdgeschoss im angeschlossenen Café ein. Auch dieses ist schön eingerichtet und bietet tagsüber die Möglichkeit eine Kleinigkeit direkt vor der Tür zu verzehren.
Die Lage des Hotels ist ideal, wenn man einen Stadtbummel mit einem Besuch der Therme verbinden möchte. Aber auch ein Tag in den Bergen oder Spaziergänge auf dem Tappeinerweg machen Freude.
Sehr gute Restaurants sind ebenfalls fußläufig zu erreichen. Ganz besonders empfehle ich hier das Restaurant Sissi. Die flüssige Pizza, die es zum Auftakt unseres Abendessens gab, werde ich wohl nie vergessen.
Alles in allem ist das Imperial Art Hotel vermutlich noch immer ein Geheimtipp und viel zu schade für nur eine Nacht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *