Benedikta

merken

Das Ferienhaus Benedikta in der Ortschaft Vandans im Süden von Vorarlberg ist ein typisches Montafonerhaus. Die Gastgeberin hat das Haus, in dem früher ihre Großmutter Benedikta lebte, in ein Ferienhaus umgewandelt und damit einen Ort geschaffen, der Erinnerungen und Traditionen bewahrt und gleichzeitig Raum für neue Funktionen bietet.

Das Gebäude aus dem Jahre 1836 wurde denkmalgerecht rückgebaut. Die aus den 1960er Jahren stammenden Fenster wurden durch weiße Kastenfenster ersetzt und das Dach mit ortsüblichen Holzschindeln gedeckt. Gezielt gesetzte neue Fensteröffnungen deuten die Umwandlung schon außen an, und beim Betreten des Hauses werden die Veränderungen offensichtlich. Der Eingangsbereich hat nicht nur eine neue Treppe erhalten, sondern wurde auch bis zum Dach geöffnet. Im Erdgeschoss blieb die kleinteilige Raumstruktur mit zwei Stuben und der Küche erhalten. Wohnraum und Esszimmer strahlen mit ihren holzvertäfelten Wänden, niedrigen Decken und dem alten Ofen eine heimelige Atmosphäre aus. Die Einrichtung mit antiken Stücken zeigt einen modernen Twist: Zu den typischen Montafoner Tischen gesellt sich eine geradlinige Eckbank. Die Küche zeigt sich modern im Edelstahl-Look, und auch im neu ausgebauten Obergeschoss geht es zeitgemäß zu. Die drei Schlafzimmer mit En-suite Bädern sind geradlinig gestaltet: Helles Tannenholz trifft auf  Schwarzstahl und Naturstein. Zwei der Schlafzimmer verfügen über ein zusätzliches Bett auf einer Schlafgalerie. Der Erschließungsraum im Obergeschoss hat ein großes Sitzfenster und dient als zusätzlicher Aufenthaltsraum. Eine Stahltreppe führt zu einem weiteren Zimmer im Dachgeschoss (dieses wird nicht vermietet).

Im seitlichen Schopf des Hauses befindet sich ein Saunabereich, in dem man mit Bergblick schwitzen kann. Von hier aus gelangt man direkt in den großen Außenbereich mit Kräuter- und Blumengarten. Viele Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen im Garten ein.

Aktivitäten

Wandern, Klettern, Biken, Rodeln, Winterwandern, Skifahren & Snowboarden, Langlaufen

Warum wir dieses Haus mögen

Benedikta verbindet das Gestern mit dem Heute – Alt und Neu sind klar abgegrenzt und doch harmonisch vereint. Die emotionale Bindung der Gastgeberin an das Haus ist spürbar: Das Haus ist bis in ins kleinste Detail liebevoll gestaltet und vermittelt ein Gefühl des Heimkommens.

Für wen passt dieses Haus

Urlaub mit Familie oder Freunden, Naturliebhaber

Nachhaltigkeit

Anreise ohne Auto möglich: Montafonerbahn bis Vandans

Gastgeber

Eigentümer

Die naturverbundene und Interior-begeisterte Gastgeberin Dr. Elisabeth Brändle hat einen starken emotionalen Bezug zu dem Haus, da es mit vielen Erinnerungen an ihre Großmutter verbunden ist. Momentan kann die Ärztin es jedoch nicht dauerhaft selber nutzen und stellt es daher temporär Gästen zur Verfügung. Bei der Umgestaltung in ein Gästehaus „zum Wohlfühlen und Genießen“ war ihr wichtig, dass man sich zurückziehen kann, aber auch Gemeinschaft möglich ist.

Details

Ort AT - Österreich , Vorarlberg, Montafon, Vandans
Name Benedikta
Lage Inmitten eines idyllischen Gartens mit Blick auf die Montafoner Bergwelt
Personenanzahl Max. 8
Fertigstellung 2020
Design architekturterminal, Röthis - AT
Architektur alt & neu
Unterkunft Haus
Kriterien 1-2 (Haus/Wohnung), 1-4 (Haus/Wohnung), 1-6 (Haus/Wohnung), 1-8 (Haus/Wohnung), Berge, Familie, Garten, Sauna, Skifahren, Wandern, ohne Auto erreichbar
www.benedikta.at

Verfügbarkeitskalender

Der Kalender zeigt die aktuelle Verfügbarkeit der Unterkunft an. Tage mit dunkelgrauem Hintergrund sind nicht verfügbar, während Tage in hellgrau oder weiß für Buchungen verfügbar sind.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert
Bei Buchungsanfragen wenden Sie sich bitte direkt an die jeweiligen Vermieter. Wie funktioniert URLAUBSARCHITEKTUR? Lesen Sie unsere FAQ.