Dezanove House

Das Dezanove Haus ist ein energieeffizientes Haus in einem kleinen Fischerort im Nordwesten Spaniens. Für den Bau wurde recyceltes Holz der lokalen Fischindustrie verarbeitet. Es stammt von schwimmenden Plattformen (Bateas), die für die Muschelzucht genutzt wurden und viele Jahre lang Meer, Wind und Wetter ausgesetzt waren. Die raue, verwitterte Außenseite des Holzes wurde für die Fassade verwendet, die glattere Schnittfläche für Innenausbau und Möbel. Das an einen felsigen Hang gelegene Haus besteht aus zwei Teilen: dem extrovertierten Wohnbereich mit einer großer Panoramafront und dem introvertierten Schlaftrakt mit einer hölzernen Fassade, die sich mit Fensterläden komplett verschließen lässt. Im offenen Wohnbereich sind Fußböden, Wände und Decke vorwiegend in Holz gehalten, in den Schlafzimmern dominiert Sichtbeton. Im untersten Stockwerk gibt es ein Studio mit Schlafzimmer, Wohnbereich und Kochzeile. Das Haus bietet nicht nur traumhafte Ausblicke über das Meer, in nur wenigen Schritten gelangt man über eine kleine Straße an einen ruhigen Sandstrand.


Aktivitäten

In der Nähe gibt es eine Segel- und Tauchschule. Kanufahren, Reiten, Fahrradfahren, Bootstouren, Golf (30 Autominuten entfernt). Privater Koch und Wellness-Anwendungen auf Anfrage.

Warum wir dieses Haus mögen

Haus aus recyceltem Holz, Glas und Beton mit traumhafter Aussicht.


Details zum Objekt

Ort: ES - Spanien, Galicien, A Pobra do Caramiñal, Aldea Ribeirina

Name: Dezanove House

Lage: Meeresbucht an der westspanischen Atlantikküste

Typ: Haus

Personenanzahl: bis zu 8 Personen

Architektur: modern

Fertigstellung: 2012

Design: Inaki Leite, London

Veröffentlicht: Diverse Veröffentlichungen in Print und TV

Auszeichnungen: Architecture Awards Galicia (2016): Mention prize on sustainability, Architecture Awards by BUILD magazine (2016): Most Innovative Contemporary Residential Design, Mention prize prominent finalist on Juana de Vega Foundation for single-family dwelling (2013)


4 Kommentare

Herforth Benedikt sagt:

Around New Year’s Eve we (four adults) spent a week in this wonderful house. Beeing wintertime we couldn’t go swimming at the lovely beach right in front of the house. But it was so great staying inside enjoying the beautiful panoramic view through cinemascope sized huge windows over the bay. The floorheating added to the cosiness.
Every morning we woke up with the same great view from the bedrooms, seeing the sun rising over the bay.
We appreciated the perfectly designed and equipped kitchen where we loved to prepare great dinners.
There are al lot of nice and convenient corners in the house so that everyone from us could find a quiet place for relaxing, reading or just enjoying the architecture.
For me the design of the house in every detail was the absolut highlight. I loved these old wooden boards in combination with naked concrete, white walls and huge windows so much. It’s a threedimensional artwork with brilliant composed perspectives on three floors.
Because of it’s cosiness we left the house just for buying fresh fish and for some interesting excursions: The wild water basins (must be great for a bath in summer), the Atlantic ocean at the dunes natural park, the ruins of a Celtic village and not to forget Santiago di Compostela. All of it pretty nearby.
Our days in Dezanove have been pure fun.
Many thanks to Anna and Inaki, the Dezanove’s architects, who both welcomed us personally with greatest warmness and generosity (thanks for this wonderful Galician tart).
We’d love to come again some time soon.

Celina Rodriguez Drescher sagt:

Wir waren begeistert von dem wundervollen Haus. Dezanove stellt eine wirklich originelle und gelungene Mischung dar von Materialien aus Galicien (Hölzer, Steine) im Außenbereich und einem durchdachten, großzügigen, hochwertigen Innenbereich. Die Küche ist so gut ausgestattet, dass wir es fast bedauerten, sie nicht noch intensiver genutzt zu haben. Jedes Detail ist besonders – ausgesprochen schön auch die große Glasfront zum Garten mit Blick auf das Meer. Das Haus steht in einer kleinen Durchgangsstraße mit wenig Verkehr und einem Zugang zum Strand; die Nachbarschaft ist freundlich und ruhig. Ca. 15 km entfernt findet man einen kilometerlangen Sandstrand, der trotz Hauptsaison fast leer war. Die Gastgeber sind sehr aufmerksam; auf kleine Anmerkungen und Fragen reagierten sie binnen von Minuten. Ein sehr schöner Aufenthalt für die ganze Familie; wir werden sicherlich wiederkommen. Vielen Dank!

Gerber sagt:

Breathtaking!!

maria amparo lopez siles sagt:

la zona de a Pobra do Caramiñal es muy bonita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.