Neugrad

merken

Schiefe Winkel und gerade Linien prägen die Neugrad Ferienhäuser im Nationalpark Eifel. Das Ensemble aus sieben Holzhäusern wirkt, als sei es zufällig auf dem naturbelassenen, weitläufigen Grundstück verteilt. Tatsächlich folgt es aber einer genau geplanten Anordnung: Der Dachfirst der Häuser ist zu der Kasemattenwand, die das Gelände begrenzt, parallel oder rechtwinklig ausgerichtet. Da der Dachfirst diagonal verläuft, ist dieses Gestaltungsprinzip erst auf den zweiten Blick zu erkennen.
 
Der diagonale Dachfirst verleiht den Häusern ihren besonderen Charakter und bringt Raffinesse in die schlichten Baukörper. Er spiegelt sich auch im Grundriss wider: Durch die diagonal verlaufenden Innenwände entstehen unkonventionell geschnittene Räume – offen gestaltet mit Freiraum nach oben und Ausblicken in die Natur durch die komplett verglasten Giebelseiten. Die Fenster sind auf zwei Seiten der Häuser konzentriert, was die klare Kubatur betont sowie den Bewohnern eine möglichst große Privatsphäre gewährleistet.
 
Der reduzierte, geradlinige Stil der Architektur setzt sich in den Innenräumen fort. Das Ambiente wird durch einen Dreiklang aus Holz, Beton und Schwarz bestimmt:  Mit Fichtenholz verkleidete Wände; Böden, Waschtische und Küchenarbeitsplatten aus Beton; Möbel aus Multiplex-Platten mit schwarzer Oberfläche. Die Sitz- und Liegeflächen am Kamin sowie Lesenischen nutzen den Raum intelligent aus und sind heimelige Plätze mit Blick in die Natur. Alternativ bieten auch die Schlafzimmer schöne Aussichten ins Grüne. Nachts eröffnet sich ein beeindruckender Blick zum Sternenhimmel (das Areal ist Teil des Sternenparks Eifel).
 
Das Ensemble besteht aus drei je 80 qm großen Einzelhäusern und vier Doppelhäusern, mit je zwei 40 qm großen Wohneinheiten. Neugrad liegt am Rand des historischen Gebäudekomplexes „Ehemalige Ordensburg Vogelsang“ und setzt einen Kontrapunkt zu den monumentalen Nachbargebäuden. Das Gelände nennt sich heute Vogelsang IP (Internationaler Platz) und ist Ausstellungsort, Kultur- und Bildungszentrum. Der Ort ist auch das Wanderzentrum des Nationalparks Eifel mit den Wanderwegen Eifelsteig und Wildnis-Trail sowie mehreren Wegen rund um den Urftsee.

Aktivitäten

Jedes Haus hat eine finnische Sauna. Aktivitäten in der Natur (Wandern, Mountain-Biking, Reiten, Wassersport, geführte Ranger-Touren durch den Nationalpark etc.) sowie Kultur (Museen, historische Bauten etc.) sowie Städtereisen (Köln, Düsseldorf, Bonn, Aachen, Lüttich, Maastricht im Radius von ca. 100 km).

Warum wir dieses Haus mögen

Charakterstarke Häuser mit Ecken und Kanten, die Schlichtheit mit Raffinesse verbinden und ungewohnte Perspektiven und Blickwinkel eröffnen.

Für wen passt dieses Haus

Sportlich-aktive bzw. naturverbundene Paare, Familien oder Freunde (mit und ohne Hund).

Nachhaltigkeit

Anreise ohne Auto: Mit der Bahn zum Bahnhof Kall (Linie des Regionalexpress Köln-Trier), ab dort mit dem Bus bis zum Grundstücksgelände (Nationalpark-Suttle SB82)
E-Mobility: Ladestation in 200 Metern Entfernung

Details

Ort DE - Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Nord-Eifel, Schleiden-Morsbach
Name Neugrad
Lage mitten im Nationalpark Eifel
Personenanzahl 11 Einheiten à 2-4 Personen, max. 28 Gäste
Fertigstellung 2021
Design Mitto Architekten (Prof. Wolff Mitto & Tim Mitto), Hamburg; Innendesign: Frederik Eichen und Frank Zweigner
Architektur modern
Unterkunft Apartment, Haus
Kriterien 1-2 (Haus/Wohnung), 1-4 (Haus/Wohnung), Familie, Garten, mit Hund, Sauna, Wandern, E-Ladestation, ohne Auto erreichbar
www.neugrad-eifel.de

Verfügbarkeitskalender

Der Kalender zeigt die aktuelle Verfügbarkeit der Unterkunft an. Tage mit dunkelgrauem Hintergrund sind nicht verfügbar, während Tage in hellgrau oder weiß für Buchungen verfügbar sind.

Anfrage/Buchung

www.neugrad-eifel.de

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert
Bei Buchungsanfragen wenden Sie sich bitte direkt an die jeweiligen Vermieter. Wie funktioniert URLAUBSARCHITEKTUR? Lesen Sie unsere FAQ.