Bergloft Privà

Das Bergloft Privà im Bergdorf Degen im Schweizer Val Lumnezia sieht auf den ersten Blick wie ein ortstypischer Stall aus: ein luftiger Strickbau auf einem Untergeschoss aus rohem Stein. Bei genauem Hinsehen und ganz besonders, wenn abends die Lampen angeschaltet sind, erkennt man jedoch, dass sich große Fensterflächen hinter den Holzbalken verbergen. Hinter der alten Hülle steckt ein modernes Ferienhaus.

Bei der Umwandlung des ehemaligen Stalls wurde ein Holzständerbau präzise in das alte Gebäude eingepasst. Durch großzügige Öffnungen der Innenhaut dringt das von den Holzbalken der Außenfassade gefilterte Licht und lässt in den Räumen interessante Licht- und Schattenspiele entstehen. Auch innen blieben die alten Holzbalken erhalten. Sie sorgen für uriges Ambiente und geben den Räumen Struktur. Im ersten Stock trennen sie den Wohnbereich vom Koch- und Essbereich und im Obergeschoss die Schlafgalerie vom Luftraum über der Wohnzimmer. Hier oben unter dem Dach gibt es ein Bettenlager für vier Personen, im Erdgeschoss befinden sich drei Schlafzimmer für sechs Personen. Platz für gesellige Runden ist am großen Esstisch oder auf der Sitzecke am Kamin. Von der offenen Küche gelangt man auf die nach Süd-Westen ausgerichtete Terrasse.


Aktivitäten

Sauna im Haus, Ski, Langlauf, Schlittenfahren, Winterwandern, Biken, Wandern, Golfen, kulturelle Erlebnisse, Ausflüge rund um die Surselva (Restaurants in der Umgebung, Flims, Laax, Chur, Therme Vals), Open Air Lumnezia.

Warum wir dieses Haus mögen

Ein Haus, das Alt und Neu symbiotisch vereint und sowohl uriges Flair als auch modernen Komfort bietet.

Für wen passt dieses Haus

Für Großfamilien oder Urlaub mit Freunden.


Details zum Objekt

Ort: CH - Schweiz, Val Lumnezia, Degen

Name: Bergloft Privà

Lage: Im Dorfkern, in der idyllischen Ferienregion der Surselva

Typ: Haus

Personenanzahl: 1-10

Architektur: alt & neu

Fertigstellung: 2017

Design: STAUFFACHER AEMISEGGER architekten gmbh, Frauenfeld | Triboltingen


5 Kommentare

Melanie M. sagt:

Was für ein wunderbares Wochenende an einem wunderbaren Ort. Das Haus ist die perfekte Location für ein paar schöne Tage in den Bergen mit guten Freunden. Vom Raclette am grossen Esstisch übers gemeinsame Kochen in der bestens ausgestatteten Küche bis hin zum «Sünnele» auf der Terrasse – es war perfekt!
Danke – wir schauen bestimmt ein zweites Mal vorbei.

Helen Hugentobler & Emil Zingg sagt:

Die Bergloft in Degen ist eine tolle Adresse in spannender Architektur!
Wir haben eine Woche bei besten Bedingungen geniessen können mit allen Annehmlichkeiten im Haus und in der Natur. Die Bergloft empfängt den Gast mit, und bietet tolle, angenehme Raumatmosphären. Die Küche bietet allen Komfort und ist grosszügig ausgestattet. Das „Schlafen im Stall“ ist originell, dazu gehören auch die original kleinen Stallfensterli, diese genügen vollauf zum Lüften. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit haben wir auch die steilen Treppen fast „blindlings überwunden“.
Degen im Lugnez ist ein ruhiger, guter Ausgangspunkt in der näheren und auch weitern Umgebung…..

Familie Groß sagt:

Das Urlaubshaus hat uns und die Kinder von der ersten Sekunde begeistert. Die Freude über das schöne und einmalige Ambiente wird im Verlauf noch durch die hochwertige Einrichtung, die Vollständigkeit der Ausstattung und viele kleine Details gesteigert, die man während des Aufenthaltes noch bemerkt und schätzt.
Die Kombination aus Haus, Region und Surselva-Gästekarte haben uns den perfekten Sommerurlaub ermöglicht. Auch von uns vielen Dank, dass wir da sein konnten.

Conny Burgermeister sagt:

Die Architektur ist ein Traum und man fühlt sich vom ersten Moment an wie zu Hause. Dazu kommt die wunderbare Gegend. Wir denken immer noch oft und sehr gerne an die 10 Tage im Bergloft zurück. Wir kommen bestimmt wieder.

Urs der Bär sagt:

Wir verbrachte eine wunderschöne Woche in Degen. In einem traumhaften Haus, bei herrlichem Wetter während der ganzen Woche. Ausflüge nach Vals, Capuns essen im Tal und einfach die Seele baumeln lassen.
Herzlichen Dank, dass wir in diesem Haus Ferien machen durften.

Urs der Bär mit Bärenwärterin Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.