Casa Penya Rotja

Fernab vom Massentourismus liegt die Casa Penya Rotja in einer landwirtschaftlich geprägten Gegend im Osten Mallorcas. Ein großer Garten mit Agaven, Mandel-, Orangen- und Olivenbäumen umgibt das aus zwei Häusern bestehende Anwesen. Behutsam renoviert hat es seinen authentischen Charakter bewahrt. Das Haus öffnet sich zu beiden Seiten zu den Außenräumen – einer offenen Veranda sowie einer sonnigen Terrasse. Moderne Elemente wie die Treppe ohne Geländer und ausgewählte Designstücke setzen Akzente in den schlichten Räumen. Mit einem besonderen Sinn für Ästhetik und feinem Gespür für die Bedürfnisse der Gäste, ist das Interieur von einem stimmigen Dialog zwischen klassischer Moderne und traditionellem Handwerk, zwischen historischer Bausubstanz und ausgewählten Designerstücken geprägt. Inspiriert von regionalen Handwerkstraditionen wurden Möbel, Leuchten und Objekte ausgewählt, die mit der architektonischen Substanz harmonieren und gleichzeitig spannende Kontrapunkte setzen.

Tourismus-Lizenz der Agencia de Turismo de Baleares: ET/2843


Aktivitäten

Viele Möglichkeiten für Tagesausflüge zu Stränden und Nationalparks, Wandern, Radfahren. Palma erreicht man in ca. 50 Minuten per Auto, das schöne Dorf Arta in 15 Minuten und die Golfplätze Pula Golf und Servera Golf in 5 Minuten.

Warum wir dieses Haus mögen

Ein authentisches mallorquinisches Landhaus mit viel Persönlichkeit.

Für wen passt dieses Haus

Für alle, die Ruhe suchen und Natur genießen wollen. Durch die Aufteilung auf Haupt- und Nebenhaus auch ideal für zwei Kleinfamilien, die gemeinsam Ferien verbringen möchten. Es können zusätzlich zwei kleine Kinderbetten bereitgestellt werden.


Details zum Objekt

Ort: ES - Spanien, Balearen, Mallorca, Son Servera

Kurzer Name (Suchergebnisse / Vorschau): Casa Penya Rotja

Lage: Zwischen Feldern und Plantagen auf einer Mittelmeerinsel

Typ: Haus

Personenanzahl: bis 8 Personen

Architektur: alt & neu

Fertigstellung: 2009 (Renovierung)


5 Kommentare

ha sagt:

wir haben eine sehr schöne woche in Casa Penya Rotja verbracht und es sehr genossen !
das haus zeichnet eine sehr fein abgestimmte mischung aus: alt, neu, kunst, tradition, innen und aussen …
Casa Penya Rotja ist ein ort um runterzukommen und auch eine gute basis, um den osten von mallorca zu erkunden. in den bergen der nahegelegenen Serres de Llevant kann man schöne wanderungen machen.

Sabine Wellner sagt:

Nachdem wir eine herrliche Osterwoche auf penya rotja verbracht und jetzt wieder tief in den Alltag eingetaucht sind, vermissen wir diesen wunderschönen Ort sehr!
Das Haus, bzw. die Häuser waren für uns als Großfamilie mit erwachsenen Töchtern ideal. Ein „Zusammen“ war jederzeit möglich und doch gab es auch genügend Rückzugsmöglichkeiten. Wir haben viel gekocht und alles in der gut ausgestatteten Küche vorgefunden.
Die Einrichtung und somit die Atmosphäre im und ums Haus sind sehr schön, angenehm, lässig und geschmackvoll. Das große Grundstück trägt sein übriges bei…
Vielen Dank! Wir kommen gerne wieder!

Michael End sagt:

Wir haben mit 6 Erwachsenen und zwei kleinen Kindern einen langen Urlaub in der Casa verbracht. Und es war von Anfang bis Ende wunderbar. Das Haus liegt sehr ruhig in der Nähe von Son Servera (ca. 15 Minuten Fußweg) und ein paar Autominuten von Cala Millor (sehr gute Supermärkte) und einigen Stränden entfernt. Die Ausstattung des Hauses ist sehr umfangreich und hochwertig. Highlights sind Holzofen, Keramikgrill und Tischtennisplatte. Die Aufteilung auf zwei Gebäude erlaubt auch in der größeren Gruppe, dass jeder seinen Bereich und seine Ruhe hat. Im Außenbereich gibt es zahlreiche sonnige und schattige Plätze. Eines unserer Highlights war die abendliche blaue Stunde auf der Dachterrasse mit Blick auf das Meer. Besonders toll war die Kommunikation mit den Eigentümern, die sich vor und während des Aufenthalts ganz unkompliziert um uns gekümmert haben. Wir können die Casa uneingeschränkt jedem empfehlen, der einen wunderschönen, friedlichen Urlaub fernab der Touristenpfade auf Mallorca machen möchte.

Catherina Ziessler und Leander Eisenmann sagt:

Wir haben die Casa Penya Rotja 8 Tage lang zu Zweit während der Mandelblütezeit genossen. Es gibt nicht viele Orte, wo wirklich alles stimmt, vom Detail bis zum grossen Ganzen – die Casa ist so ein Ort. Das Haus: Schlicht und verspielt zugleich, historische Bausubstanz und neu hinzugekommenes sinnvoll und ästhetisch miteinander verzahnt, aussergewöhnlich schöne Möbel und Lampen in stimmigem Dialog (nicht zu viele und genau dort, wo man sie braucht). Der Garten: Ruhe oder Geselligkeit, verstecken oder zusammenkommen, Sonne oder Halbschatten unterm Blätterdach, das Gefüge der Plätzchen, Veranden und Wiesen bietet jeder Befindlichkeit ein behagliches Domizil,
eingebettet in die Geräusche der Natur.
Das nahe gelegene kleine Dorf ist reich an Angeboten, vom Tante-Emma-Laden bis zum Supermarkt, die Casa liegt eingebettet in einer bäuerlich geprägten, abwechslungsreichen Landschaft. Erholung garantiert!

Valarie and Paul Bennett sagt:

We stayed 2 weeks at Penya Rotja and it was an absolutely amazing stay. We were 6 people, a mix of family and friends and the casa was very accommodating, comfortable and stylish with classic modern furniture. It is a very relaxing place with plenty of room for everyone. We had the best time exploring Mallorca and all the local villages and beaches. The restaurants were fabulous and if you cook, which we love to do, everything could be found in local shops and markets and the kitchen had everything one needs, including an outdoor grill and even a wood burning pizza oven. We want to visit again!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.