Chasa Staila

Das historische Chasa Staila liegt direkt am Dorfplatz von Vnà – einem kleinen Bergdorf an einem Sonnenhang im Schweizer Unterengadin. Das 300 Jahre alte Bauernhaus wurde 2007/2008 zu einem Hotel und Restaurant umgebaut und wird nun als Ferienhaus oder „Workinghome“ vermietet. Das architektonische Schmuckstück vereint Tradition und Moderne: Hinter der (fast unveränderten) alten Fassade finden sich klare Linien und offen gestaltete Räume neben urigen Balken, Bruchstein und alten Holzwänden. Dachflächenfenster bringen zusätzliches Licht in das Gebäude.

Das Haus bietet großen Familien oder Gruppen viel Raum für gemeinsame Aktivitäten und individuelle Rückzugsorte. In der großen, neu gestalteten Wohnküche mit den langen Tischen ist Platz für geselliges Kochen und Genießen, am Kamin oder in den antiken Engadiner Stuben (eine davon mit Schlafsofa) kann man behaglich zusammen sitzen oder in einem Buch schmökern. Wer Musik hören möchte, findet eine LP-Sammlung im offenen Lounge-Bereich im ersten Stock. Hier und im Dachgeschoss befinden sich fünf individuell gestaltete Schlafzimmer mit jeweils eigener Toilette/Bad/Dusche. Zur Chasa Staila gehören zwei Außenbereiche: Vom nach Südosten gerichteter Balkon sowie dem Platz vor dem Haus kann man tagsüber das Bergpanorama und nachts den Sternenhimmel bestaunen!


Aktivitäten

Wandern, Biken, E-Biken, Schlittenfahren, Schneeschuhlaufen, Schlittschuhlaufen, Skitouren. In der Nähe: Golf, Skigebiete, Langlauf, Baden im Mineralbad Bogn Engadina, Wellness, Reiten, Kanufahren, Fischen und vieles mehr.

Warum wir dieses Haus mögen

Viel Platz für Familie und Freunde in einem alten Engadinerhaus, das Tradition und Modere stilvoll vereint.

Für wen passt dieses Haus

Große Familien und Urlaub mit Freunden. Das Haus ist ideal für Naturliebhaber und Aktivurlauber: Wander-/Bike- oder Schneeschuhtouren starten direkt vor der Haustür.


Details zum Objekt

Ort: CH - Schweiz, Graubünden, Engadin, Vnà

Name: Chasa Staila

Lage: Bergdorf in Hanglage in den Alpen

Typ: Haus

Personenanzahl: Max. 14 Gäste

Architektur: alt & neu

Fertigstellung: 2008

Design: Rolf Furrer, Basel und Christof Rösch, Sent

Veröffentlicht: Bauwelt 46/2008, Archithese 01/2009, Spiegel Online


0 Kommentare

Zu diesem Objekt gibt es bisher keine Kommentare. Machen Sie den Anfang und beurteilen Sie Ihren Besuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.