Haus Schminke

Wie ein Schiff ragt die Villa der Fabrikantenfamilie Schminke am Ostrand des Lausitzer Berglands in die englische Gartenanlage. Entworfen wurde dieses spektakuläre Beispiel für die Architektur der Moderne in den 30er Jahren von Hans Scharoun. Die Villa ist ebenso extravagant wie funktionell. Ein freier Blick und die unkomplizierte Bewirtschaftung waren wichtige Anliegen des Bauherren. Deshalb sind alle alle Wohnräume nach Süden ausgerichtet und öffnen sich dem kleinen Park. Großzügige Fensterflächen sorgen für lichdurchflutete Räume, die puristisch eingerichtet sind – nichts stört die Wirkung der Architektur. Bequeme Unterkunft finden fünf Personen. Forschungsgruppen sind willkommen!

Haus Schminke gehört es zu den herausragendsten Beispielen des „Neuen Bauens“ bzw. des „International Style“, es wurde 1978 unter Denkmalschutz gestellt.



Details zum Objekt

Ort: DE - Deutschland, Sachsen, Löbau

Name: Haus Schminke

Lage: Stadtrand

Typ: Haus

Architektur: Klassische Moderne, Baudenkmal - neu

Fertigstellung: 1933

Design: Hans Scharoun

Veröffentlicht: schoener-wohnen.de 6/2017, Architekturzeitung (AZ), Wikipedia

Besonderheiten: Architekturdenkmal mit Übernachtungsmöglichkeit)


0 Kommentare

Zu diesem Objekt gibt es bisher keine Kommentare. Machen Sie den Anfang und beurteilen Sie Ihren Besuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.