Mountain Lodge Tamersc

Ein abbruchreifes Jagdhaus inmitten des Südtiroler Naturparks Fanes-Sennes-Prags wurde durch einen zeitgemäßen Neubau ersetzt. Entstanden ist ein reduziertes, lineares Gebäude, in dem typische Elemente des alten Hauses aufgenommen und weiterentwickelt wurden. So kommt z.B. die traditionelle Blockbauweise hier ohne die üblichen, wuchtig überstehenden Eckverbindungen aus.

Die Lodge besteht aus zwei Baukörpern, dem zweigeschossigen Haupthaus und einem kleinen Gästehaus. Auffallendes stilistisches Merkmal sind die Fenster: Im Obergeschoss gliedern längliche, asymmetrisch angeordnete Sichtschlitze die Fassade und versehen die Schlafzimmer mit einer meditativen Atmosphäre. Im Erdgeschoss hingegen geben breite Fensterfronten den Blick auf Wald, Weiden und Berge frei und fluten die Räume mit Licht. Bei Bedarf können die Fenster mit großen, hölzernen Schiebeläden verschlossen werden.

Die Innenraumgestaltung ist inspiriert von alpenländischen Traditionen, diese werden jedoch modern interpretiert: Die Räume sind vollständig in Holz gehalten, es dominieren klare Linien und minimalistisches Design. Die einzigen Schnörkel sind die den typischen Tiroler Stubenstühlen nachempfunden Stühle.


Aktivitäten

Winter: Skifahren & Snowboarden, Langlauf, Rodeln/Rodelwanderung, Winterwanderungen / Schneeschuhwanderungen
Sommer: Wandern / Nordic Walking, Radfahren / Mountainbiken, Bergsteigen / Klettern, Fischen

Warum wir dieses Haus mögen

Ein elegante Lodge inmitten der Natur: puristisch und heimelig zugleich.

Für wen passt dieses Haus

Urlaub mit Familie & Freunden. Für Aktivurlauber und Erholungssuchende.


Details zum Objekt

Ort: IT - Italien, Südtirol, Enneberg, St. Vigil, Tamersc im Rautal

Name: Mountain Lodge Tamersc

Lage: abgelegen im Naturpark, zwischen Wiesen, Wäldern und steilen Felswänden

Typ: Haus

Personenanzahl: 6 Personen

Architektur: modern

Fertigstellung: 2011

Design: EM2 Architekten, Bruneck

Veröffentlicht: Häuser 6/2012


1 Kommentare

Richard Fliri sagt:

Ein großes Lob, an Bauherren und Architecktenteam. Schön dass es in Südtirol ein neues Bewusstsei für unsere Wurzeln gibt die von Zweckmäßigkeit und Nachhaltigkeit geprägt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.