Principe Amedeo

Authentisches süditalienisches Lebensgefühl im historischen Kern der apulischen Stadt Galàtone: Die Wohnung Principe Amedeo liegt im ersten Stock des Palazzos Nobile, einem Anbau an die kleine Kirche San Giovanni Battista aus dem 17. Jahrhundert. Das Treppenhaus und die Wohnung wurden behutsam und unter Erhalt der historischen Substanz renoviert. Die alte Treppe mit antikem Geländer, Wandmalereien, alte Fliesen und die Originaltüren vermitteln historisches Flair. Und auch die 6,5 Meter hohe „volta a stella“ (eine traditionelle sternförmig nach oben verlaufende Decke) im Schlafzimmer, Esszimmer und Wohnzimmer trägt viel zu dem einzigartigen Ambiente der Wohnung bei. Zusätzlich zum Schlafzimmer gibt es eine weitere Schlafmöglichkeit auf dem Mezzanin, sodass bis zu vier Personen beherbergt werden können. Die Wohnung hat zwei Balkone und als besonderes Highlight eine 70 qm große Dachterrasse (mit Außenküche) im zweiten Stock. Von hier hat man eine wunderschöne Aussicht auf die Altstadt und vier Kirchen.


Aktivitäten

Galàtone, einer der Hauptorte des apulischen Barock, ist ideal gelegen für kunstgeschichtliche und kulinarische Erkundungen: 5 km von Nardò und 10 km von Galatina und Gallipoli, 24 km von Lecce (Hauptstadt des Barock). Die mediterrane Landschaft, geprägt von Olivenhainen, lädt ein zu Fahrradtouren und zum Wandern. Zum Sandstrand und Felsenstrand sind es 5 km, zum Naturpark „Porto Selvaggio“ 10km. Ausflüge in abgelegene Buchten mit einem historischen Fischkutter.

Warum wir dieses Haus mögen

Wohnung mit viel historischen Charme und großer Dachterrasse.


Details zum Objekt

Ort: IT - Italien, Apulien, Salento, Galatone

Name: Principe Amedeo

Lage: zwischen den engen Gassen der historischen Altstadt

Typ: Apartment

Personenanzahl: Ideal für 2 Personen, Schlafmöglichkeiten für bis zu 4 Gäste

Architektur: historisch, alt & neu

Fertigstellung: 2014

Design: Claudio Colaci, Nardò


21 Kommentare

Parvin Nazemi sagt:

Wir haben eine wunderbare Zeit in Galatone verbracht. Ein bezaubernder und unaufgeregter Ort. Und genau so ist auch die Wohnung. Eine besondere Mischung aus alt und neu – harmonisch zusammengefuegt. Wir haben zwei Wochen dort verbracht und es haette laenger sein koennen – obwohl es im August sehr heiss ist. Geschmackvoll und funktionell, einfach und doch auch besonders. Eine elegante Mischung aus alt und neu. Ramón und Linda waren wundervolle „Gastgeber“, wir hatten alles, was wir brauchten! Herzlichen Dank und auf hoffentlich ein weiteres Mal!

Selma sagt:

Wer süditalienisch-kleinstädtisches Leben abseits der Touristenströme erleben will, der reise mit der Frecciabianca nach Lecce, steige in den Pullmann oder in die Ferrovie del Sud Est um und in Galatone aus! Inmitten des lebendigen historischen Stadtkerns, zwischen der Bar dello Sport und der Chiesa San Sebastiano liegt sie, die wundervolle, liebevoll und konzentriert eingerichtete Wohnung Principe Amedeo, in der man sich im Übrigen gut vorstellen könnte für einen längeren Aufenthalt, an grösseren Projekten zu arbeiten! Und so heiss die letzten Juli Tage sein mögen, so erholsam sind die frühen Morgen- und Abendstunden auf der grossen Dachterrasse, auf welcher es sich ebenso gut lesen wie den Schwalbenschwärmen zuschauen lässt. Wir haben unseren einwöchigen Aufenthalt äusserst genossen und sind den Vermietern Linda und Ramón sehr dankbar für ihre diskret-aufmerksame, hilfsbereite und charmante Gastfreundschaft! A presto.

Dietmar Feistel sagt:

Lässige Noblesse – das gilt sowohl für die Stadt Galatone, deren entspanntes Selbstbewusstsein tief in der Kultur des Salento verwurzelt ist, als auch für diese wunderbare Wohnung. Wobei hier das Wort „lässig“ vielleicht zu wenig das Durchdachte und auch das Praktische trifft: man kann hier nämlich nicht nur einen Urlaub verbringen, sondern tatsächlich WOHNEN. Und was die Noblesse betrifft: da geht es nicht nur um die luftigen Räume mit ihren exzentrischen Sterngewölben und auch nicht um die ausgesucht schönen Möbel und Leuchten – es ist die Balance zwischen dem Vorhandenen und dem Neuen, das hier so stimmig ist. Das alles gelingt nur Menschen, die viel Herz für das Land, die Kultur und die Menschen haben und das sind Linda und Ramón zu 100 Prozent. Und was besonders schön ist: sie geben ihr Wissen und ihre Begeisterung an ihre Gäste weiter. Große Empfehlung!!!

Claudia + Peter sagt:

Liebe Linda und lieber Ramòn,

danke für eure herzliche Gastfreundschaft und die wunderbaren Abende, die wir mit euch verbrachten. Italien-Fans finden, was sie suchen. In eurem wunderschönen Refugium und vor der Tür. Das war‘s, was uns vom ersten bis zum letzten Tag begeistert hat.

Claudia und Peter

Benjamin und Sarah sagt:

Wenn man die Wohnung „Principe Amedeo“ betritt, merkt man sogleich: Hier hat jemand eingerichtet, der sich Zeit lässt, das Passende, das Notwendige, das Wesentliche zu suchen und zu finden. Und das gilt für das Geschirr ebenso wie für die Möbel. Das Reduzierte ist bei Ramón und Linda eine Haltung, die Galatone und dem Salento entspricht. Es ist der gelbe Stein, das frische Gemüse, der schlicht gebratene Fisch, der cacio ricotta, die Granatäpfel, das Pasticciotto, das Olivenöl, der espressino, was hier fasziniert. Das Schlichte, nicht das Pompöse. So hat es auch gepasst, dass wir von Milano mit dem komfortablen Nachtzug nach Lecce gefahren sind. Das ist nur zu empfehlen. Man komme mindestens zweimal ins Salento, sagt Ramón. Alla prossima!

Katharina David sagt:

Wir waren Mitte bis Ende August in Galatone in der wunderschönen Wohnung von Linda und Ramon. Wir haben uns sehr wohl gefühlt; die Wohnung ist großzügig, alt und neu treffen sich vortrefflich, Großzügigkeit lässt einen stetig zu Hause fühlen. Die Wohnung mit ihren hohen Räumen, den Wandbemalungen und im Kontrast hinzu die moderne Einrichtung, wirklich schön. Galatone selbst mit seinem barocken Charme ist noch nicht überlaufen, wie die Orte, die direkt am Meer liegen, es hat noch den Charme des ‚Echten. Die Dachterrasse ist spektakulär und gerade ab Dunkelheit macht sie Galatone zum Bühnenbild.

Die Tipps von Linda und Ramon sind sehr hilfreich!
Kurzum wir fanden es toll!

Bettina Richter sagt:

Selten haben wir in einer so wunderschönen, originell eingerichteten als auch komfortablen Ferienwohnung logieren dürfen. Die sensible Renovation unter Beibehaltung resp. Freilegung der alten Böden und Wandmalereien hat uns sehr gefallen. Die Dachterrasse war pures Ferienglück und wohltuende Erholung nach intensiven Tagen. Die unaufgeregten, ruhigen kleinen Städtchen des Salento, das wunderbare saubere Meer, der Naturpark Porto Selvaggio haben es uns sehr angetan.

Jean-Brice und Maria sagt:

Im Mai

Wie wir uns gefreut haben, während unserer Apulien-Reise für sechs Tage in dieser wunderbaren Wohnung zu verbringen.
Die tollen rostroten Bodenplatten, die alten Wandmalereien, gepaart mit den modernen Sanitäranlagen und der riesengrossen Terrasse, für uns hat alles gepasst. Gerne wieder.

Renée und Lars Ott sagt:

Was für schöne Ferien!
14 Tage Italien pur.
In der geschmackvoll eingerichteten Wohnung, haben wir uns sehr wohl gefühlt. Mit unserem kleinen Mietwagen, konnten wir in kurzer Fahrzeit, wunderschöne und interessante Orte besuchen.
Gerne, denken wir an diese Zeit zurück
Renée und Lars

Nick Manouk sagt:

Wer unverfälschtes süditalienisches Ambiente in historischer Umgebung und abseits der Touristenhorden sucht, ist hier genau richtig. Das barocke „Centro storico“ von Galàtone ist – im Gegensatz zu vielen anderen Altstädten in Italien – von der um sich greifenden Gentrifizierung bisher weitgehend verschont geblieben. Kleine Bars laden zum Apéro ein und das Angebot an Restaurants ist vielfältig.

Auch die nahe Umgebung ist für den kunstgeschichtlich interessierten Reisenden interessant: die Städte Lecce, Nardò, Galatina und Gallipoli laden alle zum Bummel durch ihre barocken Innenstädte ein. Die Küste mit ihren zahlreichen Sandstränden und einer gut ausgebauten touristischen Infrastruktur ist keine 10 Autominuten entfernt. Im schönen Naturpark „Porto Selvaggio“ kann man auf ausgedehnten Spaziergängen die lokale Flora entdecken und an abgelegenen Felsenstränden dem Rauschen des Meeres lauschen. Empfehlenswert ist auch eine grössere Entdeckungstour durch die weitere Umgebung des Salento, dessen Landschaft von ausgedehnten Olivenhainen und von der oft unverbauten schönen Meeresküste geprägt ist.

Die Urlaubswohnung selber liegt mitten in der Altstadt von Galàtone und ist an eine Kirche aus dem 17. Jahrhundert angebaut. Dementsprechend versprüht sie viel historischen Charme. Die alte Bausubstanz eines Bürgershauses geht hier mit modernen Wohnansprüchen eine geglückte Symbiose ein. Ganz besondere Erwähnung verdient die riesige Dachterrasse mit ihrer Kakteen-Sammlung: Mit dem herrlichen 360 Grad-Rundum-Ausblick auf Altstadtdächer und Kirchen wähnt man sich in einer mexikanischen Kolonialstadt, in der die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.

Zum Abschluss noch zwei Tipps: Ohne Mietwagen kommt man nicht sehr weit, der öffentliche Verkehr lässt etwas zu wünschen übrig. Und vielleicht sollten ruhesuchende und hitzeempfindliche Nordlichter die sommerliche Hochsaison eher etwas meiden, wenn hier Badegäste aus ganz Italien Ferien machen und die Temperaturen immer höher klettern. Dafür herrscht hier sogar im Winter meist ein angenehmes Klima. Wir selber waren im Mai 2018 in der „Principe Amedeo.

Thomas sagt:

Wir haben uns gleich zu Hause gefühlt und dieses schöne Refugium für eine Woche genießen dürfen. Besonders die Terrasse war zum Frühstück ideal mit dem Rundumblick und der Exklusivität. Immer wieder gern kommen wir zurück.

elke schwinger & Stefan Mager sagt:

im April Elke & Stefan

Herzlichen Dank für den tollen Ort. Ihr verdient dafür sicher auch eine Krone (wie die Madonna der Kirche), dass diese liebevoll renovierte Wohnung jetzt anderen Reisenden geöffnet wird, dass wir unter eurem Schutz und eurer Unterstützung den Salento so wundervoll erleben konnten. Danke auch für die wertvolle Bibliothek.

Veronika und Paolo Ronchin sagt:

Wir waren Mitte November 2017 eine Woche in Galàtone.
Wohnung: wunderschön renovierte und geschmackvoll eingerichtete Altwohnung. Viel Platz, ruhig trotz Zentrumslage, beheizt (wichtig im November!), bequemes Bett.
Meer: Fünf Autominuten entfernt ist das Meer, wo wir morgens zum Spazieren und Kaffeetrinken waren. Draussen an der Sonne zu sitzen, den Blick übers türkise Meer, Entspannung pur. Wir sassen da auch bei Regenwetter und es war trotzdem schön.
Stadt: Galàtone ist ursprünglich, bedächtig, kompakt. In der Umgebung gibt es weitere sehenswerte Barockstädtchen, da wird gelebt, es gibt Läden, Märkte, einen Fischmarkt, Bars und Restaurants.
Essen: wunderbare, einzigartige Restaurants mit Mamma in der Küche oder mit frischesten Meeresfrüchten und Fisch, viele lokalen Köstlichkeiten.Dank der guten Tipps haben wir immer hervorragend und vielseitig gegessen.
Landschaft: Sonntags wird jeweils eine geführte Wanderung durch die überraschend grüne, vielfältige Landschaft des Salento angeboten, durch Olivenhaine, zu einem alten, verlassenen Gutshof oder zu einer Masserîa. Wenn die Sonne kommt, wird es richtig warm, auch bei Bewölkung schön angenehmes Wetter zum Wandern.
Da gäbe es noch viel zu entdecken! Eine Woche hat nicht gereicht, so viel Interessantes zu sehen, was das Salento bietet. Sie hat aber gereicht, um in einen anderen Lebensrhythmus zu kommen, Entspannung zu finden und zu wissen, dass wir wiederkommen. Der November passt sehr gut, da hat es wenige Touristen und die Temperaturen sind zwar abends etwas kühl, tagsüber aber angenehm.

Beat Herrmann sagt:

Eine stilvolle und schöne Wohnung in einem alten Haus inmitten von Galatone, mit einer wunderschönen, grossen Dachterrasse. Das Städtchen ist (noch) unverdorben süditalienisch, mit einem tollen Markt jeden Samstagmorgen und vielen sehr empfehlenswerten Ristorantes. Die Vermieter geben gerne wertvolle Tipps für Ausflüge und alle möglichen Aktivitäten, fragen lohnt sich!

Sigrid & Reinhard sagt:

Schöne alte, aber gut ausgestattete Wohnung mit wirklich toller Dachterrasse in barocker Stadt samt freundlichen Leuten in der Nähe des Meeres – eine Empfehlung.

Myriam Kamphues sagt:

Liebe Linda und Ramon,
ja, auch uns hat es super gefallen in eurem Bijoux! Wir haben viel Siesta in euren vier Wänden genossen, war es zur Zeit unseres Besuches doch sehr heiss im Salento. Die hohen Räume mit den gewölbten Decken und die freigelegten Malereien an den Wänden haben uns sehr beeindruckt, Einrichtung, Konfort und Lage waren perfekt. Und eure Restauranttips auch…werden hier nicht weiterkommuniziert… Herzlichen Dank e a presto!

Hugentobler Caduff Irene & Walter sagt:

Liebe Linda und Ramon!Als weitere Motivation für neue Gäste,
bedanken wir uns auf diese Weise nochmals bei Euch von ganzem Herzen für die tollen Tage, die wir in eurem geschmackvoll und authentisch renoviertem PRINCIPE AMEDEO verbringen durften. Von der ersten Minute bis zum Schluss haben wir uns hier wohl gefühlt. Galatone ist eine verschlafene Kleinstadt abseits vom grossen Tourismus in Apulien und eignet sich dank seiner zentralen Lage für Ausflüge im ganzen Salento!Unser Traum, einmal ein paar Tage in einem süditalienischen Centro Storico zu leben, ist mit Principe Amedeo in Erfüllung gegangen… Eure zurückhaltende und unaufdringliche Betreuung hat auch uns beeindruckt. A presto Irene & Walter

Sabine sagt:

Wir haben im Juli 2017 tolle Tage in dieser traumhaften Wohnung verbracht. Wir wären gerne für immer geblieben, doch da dies nicht geklappt hat: wir planen nächstes Jahr wieder zu kommen! Vielen Dank an Linda R. und Ramón V. für die unkomplizierte Kommunikation und Betreuung

ha sagt:

das salento ist eine echte entdeckung – und galatone ist ein sehr guter standort für entdeckungsreisen an die küste und in die umliegenden städte. und vor allem: galatone ist nicht touristisch und wirklich ursprünglich !
die wohnung ist schön eingerichtet mit einer mischung aus italienischem und schweizer design. hohe räume mit gewölbedecken. die dachterrasse ist riesig und mit aussenküche und vielen pflanzen wie ein weiteres zimmer !

Axel Geck sagt:

Dem Kommentar von Andreas Wiedmann kann ich mich voll und ganz anschließen – allerdings würde ich die wunderbare, geschmackvoll eingerichtete und großzügige Wohnung und die geräumige Dachterrasse (mit Außenküche) in den Vordergrund stellen – wir haben uns sehr wohl gefühlt und können die Wohnung unbedingt und bedenkenlos weiter empfehlen. Vielen Dank an Linda R. & Ramón V. für die zuverlässigen Verabredungen und die unaufdringliche Betreuung!

Andreas Wiedmann sagt:

Schöne, toll möblierte Wohnung mit 2(!) Bädern in einem nicht touristischen Ort im Hinterland mit exzellenter Anbindung an alle wichtigen Orte im Salento. Man kann richtig schön ins italienische Leben eintauchen. Der Charme und die zurückhaltende Fürsorge des Besitzers ist großartig. Seine exzellenten Restauranttipps zeigen, dass man dort tatsächlich nicht mehr als ein 2-Flammen Gasherd und ein bisschen Frühstücksgeschirr in der Wohnung benötigt…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.