Biohotel Pausnhof

Das Biohotel Pausnhof im bayerischen Wald wurde als erstes deutsches Hotel vor mehr als 10 Jahren biozertifiziert. Das nachhaltig-ökologische Konzept zieht sich durch alle Bereiche des Hotels: von der Gestaltung der Zimmer über die Bewirtung bis hin zu den Wellness-Aktivitäten und zur Gartenanlage.

Die Innenräume wurden von den Innenarchitekten, Schreiner und Künstler Franz Hafner mit natürlichen, regionstypischen Materialien gestaltet. Die Hölzer für Möbel und Fußböden stammen aus dem Bayrischen Wald. In den Badezimmern ist Solnhofener Naturstein verlegt. Die in der Küche verwendeten Zutaten kommen vom eigenen Hof oder aus der Region. Der neu gestaltete Wellness-Bereich besteht aus mehreren Saunen, einem Dampfbad, einem warmen Salzwasserpool im Freien und einem Naturschwimmbad. Der Garten setzt einen modernen Akzent zu dem historischen Bauernhaus und den zwei Gästehäusern. Der von Holzterrassen umrahmte Pool wird von einer Betonmauer abgeschirmt. Mit geradlinig gestalteten Flächen und modernen Hochbeeten wird der traditionelle Bauerngarten zeitgemäß interpretiert.


Aktivitäten

Wellness, Wandern im Nationalparkgebiet, Schneeschuhwandern, Skilanglauf (300 km Loipennetz)

Warum wir dieses Haus mögen

Gelungene Komposition aus historischem Häusern und moderner Gartenanlage.


Details zum Objekt

Ort: DE - Deutschland, Bayern, St. Oswald

Name: Biohotel Pausnhof

Lage: kleiner Ort am Nationalpark Bayrischer Wald

Typ: Hotel

Personenanzahl: Zimmer für 1-2 Personen und Familienzimmer

Architektur: alt & neu

Fertigstellung: 1989, Renovierungen 2007 und 2014

Design: Franz Hafner, Perlesreut (Innenarchitektur), Wolfgang Wagenhäuser, Töging am Inn (Landschaftsarchitektur)

Veröffentlicht: Vital, GEO Saison, Süddeutsche Zeitung, Brigitte

Auszeichnungen: Nominierung artouro 2016 (für den Außenraum), Umweltzeichen Blaue Schwalbe


1 Kommentare

suedwester sagt:

Wer Ruhe und Erholung sucht, ist hier absolut richtig. Wir haben freundliche, unaufdringliche Gastgeber und eine gute, biologische Küche erlebt und haben von hier aus die nahe und weite Natur im Bayerischen Wald erkundet. Wir sind schon sehr gespannt auf das neue Restaurant und die kommende Lobby und werden uns das nach dem Umbau sicher ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.