StadtmauerQuartiere

Die StadtmauerQuartiere sind zwei kleine Ferienwohnungen inmitten der Altstadt des Städtchens Freinsheim in der Pfalz. Das Ortsbild wird geprägt durch eine historische Stadtmauer mit Türmen und Toren. Die StadtmauerQuartiere liegen unmittelbar an und zum Teil sogar auf dieser Mauer. Das winkelförmige Anwesen, das im Kern aus dem 19. Jahrhundert stammt, teilt sich auf in Haupthaus, Mauerüberbauung und Nebengebäude. Diese Struktur wurde bei der Sanierung beibehalten. Durch frühere Eingriffe waren nur noch wenige historische Elemente an Fassade und im Innern des Gebäudes erhalten. Die Wohnungen wurden in einer zeitgemäßen, klaren Formensprache gestaltet, die einen Kontrast zum historischen Kontext bildet, sich aber sensibel einpasst. Die Stadtmauer wurde denkmalgerecht restauriert und in das Gestaltungskonzept integriert.

Das Haus wurde vertikal in zwei Wohnungen geteilt, die sich jeweils über zwei Etagen erstrecken. Sie verfügen über offene Grundrisse mit Küche und Essbereich im Erdgeschoss und einem Schlafzimmer im ersten Stock. Die ca. 40 qm große Wohnung Tagelöhner 1 hat als Besonderheit eine nach Südwesten ausgerichtete Dachterrasse mit Blick in den begrünten Wallgraben. Die 45 qm große Wohnung Tagelöhner 2 verfügt hingegen über einen Wohnbereich, in dem das historische Umfeld besonders gut erlebbar ist. Die unverputzte Außenwand zeigt die alten Steine der Stadtmauer, und durch ein dreiflügeliges Fenster blickt man auf zwei Wehrtürme, den Stadtmauerrundgang und den Wallgraben.

Die Beschränkung auf wenige Materialien und Farben verleiht den Wohnungen ein ruhiges Ambiente. Treppen und Fenster sind aus Eiche. Der Fußboden ist durchgehend taupefarben gespachtelt. Wände und Decken sind in Weiß gehalten. Ebenso die Möbel vom Designer Nils Holger Moormann, die aus weißem Birke Multiplex bestehen. Diese werden ergänzt mit speziell für das Haus entworfenen Einbauten und Möbeln im gleichen Material, die den Platz perfekt nutzen: z.B. Betten, die auseinandergeschoben als Sofas dienen, oder ein über der Treppe hängender Schrank.

Über den Innenhof gelangt man zu einer kleinen Weinlounge, deren Sitzbank und Wandverkleidung aus dem alten Dielenboden des Hauses bestehen. Das Thema der Ein-, Aus- und Durchblicke, das sich durch das gesamte Haus zieht, wird auch im Außenbereich verfolgt. Die Latten im Hoftor sind zu öffnen und gewähren Ausblicke auf die Stadtmauer bzw. Einblicke in den Hof.


Aktivitäten

Spaziergänge in den Weinbergen, Wandern im Pfälzer Wald, Fahrradfahren in der Rheinebene oder im Mountainbikepark Pfälzer Wald, Klettern im Dahner Felsenland, Golf im Golfgarten Deutsche Weinstraße Dackenheim, historische Stätten besuchen (z.B. Hambacher Schloss, Dom zu Speyer, Nibelungenstadt Worms, Heidelberger Schloss, Klosteranlage in Lorsch), Kunst, Kultur & urbanes Leben erleben in Mannheim, Heidelberg, Speyer, Frankfurt, Karlsruhe, kulinarische Streifzüge durch die Pfalz, Vinotheken und Weingüter besuchen.

Warum wir dieses Haus mögen

Die alten Strukturen wurden in zeitgemäße Ferienwohnungen überführt, in denen man unabhängiger als in einem Hotel, aber kompakter als in einem Haus wohnt. Der historische Kontext und die moderne Gestaltung der Wohnungen mit raffinierten Details machen den Reiz der StadtmauerQuartiere aus.

Für wen passt dieses Haus

Perfekt für wein- und architekturaffine Paare. Ideal auch für den gemeinsamen Urlaub von zwei Paaren, die einen eigenen Rückzugsort schätzen. 


Details zum Objekt

Ort: DE - Deutschland, Rheinland-Pfalz, Freinsheim

Name: StadtmauerQuartiere

Lage: Auf der die historische Altstadt umfassenden Stadtmauer, umgeben von Weinbergen

Typ: Apartment

Personenanzahl: 2 Ferienwohnungen für jeweils 2 Personen

Architektur: alt & neu

Fertigstellung: 2019

Design: Jochen Ziegler Architektur, Bad Dürkheim

Veröffentlicht: Teilnehmer Tag der Architektur 2020


Belegungskalender

Der Kalender zeigt die uns bekannte Verfügbarkeit. Dunkelgrau hinterlegte Tage sind nicht verfügbar, an hellgrau bzw. weiss angezeigten Tagen sind noch Unterkünfte verfügbar.

1 Kommentare

Franz-Werner Drees sagt:

Wir durften gerade bei wunderschönen Wetter einige Tage in dieser tollen Unterkunft verbringen und waren total begeistert.Hier haben Bauherren und Archtitekt ein wirkliches Juwel geschaffen.Die Gestaltung der Räume und die hochwertige,moderne Ausstattung haben uns sehr gut gefallen.In einer kleinen aber feinen Weinlounge findet man ein abgerundetes Angebot von sehr guten Weinen aus der Region.Besonders erwähnenswert ist aber auch die unaufdringliche aber sehr liebevolle Betreuung durch die Besitzerin,Frau Leuckel!Wir werden die Gastfreundschaft sicher gerne wieder in Anspruch nehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.