Faktorenhaus

The Faktorenhaus is a historic half-timbered house (Umgebindehaus) in the Upper Lusatia region of eastern Germany. This type of half-timbered house reflects the cultural landscape of the border triangle between Germany, Poland, and the Czech Republic. Situated in the village of Ebersbach/Sachs near Görlitz, the heritage-listed building was built in 1831 by a local cloth merchant. Today, this beautifully restored house offers enough space for large families or groups – with a floorspace of 260 square metres – and a very special ambience.

The house combines elements from a variety of different styles, from Baroque to Classic and Art Decó. And the furnishings are also an eclectic mix: antique pieces, 1960s furniture, contemporary art, and modern design elements combine to create an exciting composition. Despite its many historical features, including vaults and wood beam ceilings, box windows and shutters, historical wallpaper and wall paintings, as well as tiled stoves, the house is by no means a museum – it’s very much a place for living.

The large modern kitchen and the dining room with a long table offer are perfect for socialising, the library invites you to browse through its books, and the five bedrooms are quiet retreats. There is even a sauna to let you relax and unwind. And on sunny days you can enjoy the garden with its mature fruit trees or the terrace in the inner courtyard.


What to do

The culture & landscape of Upper Lusatia, the springs of the Spree at Kottmar, the Zittau Mountains, Loreto Chapel in Rumburk (CZ), Görlitz, and streets lined with Upper Lusatian half-timbered houses.

Why we like this house

A house with plenty of space for large groups and the unique flair of a 19th century cloth merchant's residence.

This house is great for

Large families or groups. Also suitable for small professional seminars, training camps, or group retreats.

Host

Besitzer Foto

From a purely geographical point of view, there are worlds between Lake Baikal and Upper Lusatia. But it all started in faraway Siberia, at a time when we—Christina & Tom (mathematician & lawyer)—were looking for new ways for sustainable tourism and left first traces. Work and family somewhat limit our radius of action today, but we have stuck to the Wild East. And we also experienced enough adventures during the renovation of the old half-timbered house. Those who take a closer look can discover many mementos or personal preferences: the spinet, ceramics from the Sahara, the old Berber rug from the Atlas Mountains, coloured prints from Japan and works by artists from Dresden. And just like the north of Lake Baikal, Upper Lusatia is beautiful and pristine but far from being overcrowded by tourists.


Details of the property

Region/Town: DE – Germany, Saxony, Oberlausitz

Name: Faktorenhaus C.W. Henke

Scenery: In the heart of the village amidst houses and meadows

Accommodation: House

Number of guests: max. 11 in 5 bedrooms

Architecture: Old & new, Listed building - old

Completed: 2017

Design: Jörg Freund, Doberschau (Restoring)

Published: Die Presse 3/2020

Awards: 1st place in the Federal Prize for Crafts in Monument Preservation, Saxony 2020 Special award Saxon state competition for rural building 2019, Umgebindehauspreis 2018


Availability calendar

The calendar displays the current availability of the accommodation. Days with a dark grey background are not available, while days in light grey or white are free for bookings.

8 Comments

Gabriela Schlenz said:

Das behutsam und liebevoll sanierte Faktorenhaus war für unseren Familienausflug das perfekte Refugium . Wir haben die Atmosphäre in diesen Räumen genossen , gemeinsam gekocht und musiziert . Unvergessliche Tage und Erlebnisse in der Lausitz liegen hinter uns . Wir kommen gern wieder .

Silvio Francesco said:

Wir unternehmen seit fast 10 Jahren Motorradreisen auf unseren Oldtimern. Keine Unterkunft hat je besser gepasst zu unserem Spirit, wie das Faktorenhaus. Man kann sich von der ersten Minute an wohl fühlen und es gibt sehr viel zu entdecken. Restauration und Ausstattung sind so liebevoll und authentisch, dass man nur ein Kompliment aussprechen kann. Somit “Auf Wiedersehen” in Ebersbach !

Daniela Junker said:

Unser Sommerurlaub im Faktorenhaus ist leider schon wieder zuende.
Wir haben bereits zum zweiten Mal mit unseren 2 Kindern und Freunden gemeinsam wunderschöne Tage und Saunaabende in diesem tollen Haus verbracht. Trotz vieler unterschiedlicher Altersstufen und manchmal auch sehr unterschiedlicher Interessen hat jeder aus der Gruppe genügend Raum für Privatspähre gefunden. Und auch die gemeinsame Zeit konnte in dem großzügigen Essraum mit Spiel, Spaß und- natürlich in der geräumigen Küche gemeinsam zubereitetem- Essen genossen werden.
Wir haben uns in dem historisch anmutenden Ambiente sehr wohl gefühlt. Fast wie Urlaub in einem Museum.
Während sich die Kinder über die vielen tollen Spiele in der Bibliothek und das nah gelegene Freibad sehr gefreut haben, haben wir Erwachsenen den Kaffee im Kaffeemuseum um die Ecke und den köstlichen Wein, der den Gästen zum Selbstkostenpreis angeboten wird, sehr genossen.
Vor allem die Ausflüge nach Zittau zum Fastentuch und dem Stadt-Museum sowie eine Stadtführung in Bautzen (beide Städte sind binnen einer halben Stunde gut erreichbar) haben uns ebenfalls sehr gut gefallen.
In Bautzen haben wir übrigens in dem Sorbischen Restaurant hervorragend gespeist.

Solveig said:

Wir waren mit vier Erwachsenen und sieben Kindern zu Gast im Faktorenhaus. Wir haben bisher nie eine so einzigartige Kombination aus hochwertiger Gestaltung, praktischer Nutzbarkeit und großartiger Gemütlichkeit erlebt. Die Küche hat so einen Spaß gemacht, dass selbst aus kochmuffligen Kindern begeisterte Hobbyköche geworden sind. Und wer im ehrwürdigen Schlafzimmer im Erdgeschoss nächtigen kann, fühlt sich schon wie ein kleiner König im Himmelbett. Niemand vermisste einen Fernseher, wenn man stattdessen die Aussicht von den Bergen ringsum genießen kann. Aber auch die Umgebung hat es in sich. Von Spreequelle bis Zittauer Fastentuch und von Damastweberei bis zum Humboldtmuseum. Der große Nachteil am Faktorenhaus ist allerdings, dass damit unser Anspruch an ein Ferienhaus auf ein Maß gewachsen ist, was zu diesem doch recht günstigen Preis kaum mehr erreicht werden kann… Den Besitzern alles Gute und noch mal vielen Dank. Die Familien Bechstein und Krause aus Radebeul.

TAPE aus Ansbach said:

Im grauen Herbst durften wir mit Freunden und unseren Kindern (5 und 11 Jahre) einige Tage im Faktorenhaus verbringen. Das jahreszeitlich bedingte Wetter hielt uns nicht von ausgiebigen Wanderungen in der schönen Umgebung ab, die u.a. von zahlreichen Pilzenfunden gekrönt wurden. Das Beste war aber das Heimkommen in das perfekt ausgestattete Haus; gemeinsames Kochen, Essen und Spielen, Ofen anschüren, Saunieren … einfach genießen. Das Faktorenhaus bietet auch am dritten Tag noch Neues zum Entdecken und allen Gästen genügend Platz und Freiraum, selbst wenn es draußen mal den ganzen Tag regnet und stürmt. Die Sanierung des Baudenkmals ist den Bauherren – in Verbindung mit Designklassikern aus den 1950er Jahren und modernen Elementen – stimmig gelungen.

Kim said:

Das Faktorenhaus ist ein wahrer Wohlfühlort. Es ist mit so viel Liebe, Wärme und Besonderheit eingerichtet und ausgestattet, dass es sofort zum Staunen und Wohlfühlen einlädt.
Wir, sieben Erwachsene und zwei Kinder, kamen mit der Idee ins Haus, der Adventszeit in der Großstadt zu entfliehen. Wir hätten uns keinen schöneren Ort zum Entspannen, gemeinsamen Kochen, Plätzchen backen und wohligem Plaudern vorstellen können. Auch den Kindern hat es – vor allem mit dem Großangebot an Spielzeug und Kinderbüchern – an nichts gefehlt.
Wir würden immer wiederkommen, weil mit dem Ankommen im Faktorenhaus sofort das Wohnen beginnt!

Felix said:

Wir waren im September für ein verlängertes Wochenende mit sieben Erwachsenen und zwei kleinen Kindern im Faktorenhaus.
Es hat uns von der ersten Minute an begeistert. In jedem Raum merkt man die besondere Liebe der Eigentümer zu diesem historischen Gebäude. Das Zusammenspiel aus historischer Rekonstruktion und modernen Elementen, verpasst dem Faktorenhaus einen unvergleichlichen Charme.

Die im Haus integrierte Sauna ist sicherlich für Fans das absolute Highlight.
Der große Aufenthaltsraum mit Esstafel für alle und ausreichend Platz zum Spielen für die Kinder ermöglichte angenehme und entspannte Mahlzeiten.

Für Kinder brauch übrigens kein Spielzeug mitgebracht werden. Die vorhandene Auswahl stellt manche Kita in den Schatten.

Der gemütliche Außenbereich mit Sandkasten und Feuerschale hat groß und klein sehr gut gefallen.

Wir kommen gerne wieder und können das Haus für Gruppen wärmstens empfehlen.

Katharina Jacob said:

Ein Kleinod mit einer ganz besonderen Ausstrahlung. Wir waren nun schon zum 2. Mal im Faktorenhaus zu Gast und haben uns auch diesmal wieder sehr wohl gefühlt. Das Haus bietet alles, was man für eine entspannte Zeit mit Freunden und Familie braucht- viel Platz, eine wunderbar ausgestattete Küche die keine Wünsche offen lässt (sogar ein Bratenthermometer war vorhanden), gemütliche Rückzugsorte, jede Menge Spielzeug für die Kinder…. ein sehr schönes Zusammenspiel zwischen Alt und Neu, Design und traditionellen Details. Ein Haus in dem man sich zu Hause fühlt- mit belebtem Charme und keinesfalls ein steriles Ferienhaus. In der Umgebung gibt es viel zu entdecken, direkt um die Ecke das Kaffeemuseum wo es neben allerlei Wissenswertem zum Kaffee auch hausgemachten Kuchen, Eis und natürlich Kaffee gibt. Ein paar Meter weiter kann man sich im Freibad erfrischen oder mit dem eigens vorhandenen Hollandrad das Örtchen erkunden, Brötchen beim Bäcker kaufen oder einen kleinen Ausflug in das Eiscafé (ebenfalls ein historisches Umgebindehas) machen. Wir können das Haus wärmstens empfehlen um eine entspannte Auszeit zu genießen, egal ob mit Freunden, Familie oder gar als Paar ganz allein zu genießen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *