Hüs üf der Flüe

Situated just below the church of St. Georg in the historic center of the Valais village of Ernen you find one of the oldest and best preserved pagan houses (Heidenhäuser) in the Goms region. The typical Valais house from the early 15th century has been carefully renovated. Much emphasis was placed in preserving the historical elements and to reuse the original building fabric wherever possible. Thus the kitchens and dining tables were made of old wood, which was left over during the renovation.

In the house are two apartments, each with a large eat-in kitchen, a living room, two bedrooms and a bathroom. In the living room of the ground floor apartment is an old Giltsteinofen from 1576 and an antique buffet from 1822. The upper apartment has its own entrance on the ground floor, from which a new staircase leads to the first floor. In the kitchen you can find the Balkenkopfkam typical of the Gommer Heidenhäuser and also the Heidenenkreuz remained. Since the house is located on the slope, an outdoor seating area is directly accessible from the upper apartment. Both apartments can also be rented together – in this case, the connecting door can be opened.


What to do

Hiking, skiing, walking, concerts and readings. In the summer, the music festival "Musikdorf Ernen" takes place in Ernen.

Why we like this house

Apartments with charm and character. The minimalist interior highlights the historical building substance.

This house is great for

For lovers of historical houses.

Host

Besitzer Foto

The art historian Diana Pavlicek studied art, film and media studies in Zurich. She has worked in the field of art and culture for many years and has also been responsible for the curation of several large corporate art collections. In addition to the fine arts, she has another great passion, namely historical houses. With great energy and a love for detail, she tries to make the stories of the houses she renovates come alive, without making them feel like a museum. The aim is to combine the contemporary with the historical, creating an atmospheric composition in which you simply feel at home. And, of course, there is always room for contemporary art.


Details of the property

Region/Town: CH – Switzerland, Valais, Ernen

Name: Hüs üf der Flüe

Scenery: on the edge of a small village, surrounded by mountain peaks

Accommodation: House, Apartment

Number of guests: 1 to 4 in each apartment, maximum 5 with extra bed or baby bed

Architecture: Old & new, Historical

Completed: 2016

Design: abgottspon werlen architekten, Visp; interior design: Diana Pavlicek, Zurich

Published: Dwell Magazine, 7/2017, Brigitte 18/2017, MyRoom 2017/18, Haus und Wohnen, 2018, Häuser modernisieren, 4/2017, md Interior | Design | Architecture, 6.12. 2017, Abenteuer Alpen, 12/ 2017, Häuser modernisieren, 2/2018, SI Grün, 10/2018


6 Comments

Martin Jenni said:

Viel besser geht es nicht. Die Lage, das Haus an und für sich und der gelungene Spagat zwischen Tradition und Moderne verursachen Freude. Die Renovation zeugt von Fingerspitzengefühl und kommt ohne Folklore-Barock aus. An kalten Tagen ist der perfekt ziehende Kamin ein wohltuendes, knisterndes supplement. Chapeau!

NB: Die vorhandenen Weingläser eignen sich für robuste, einfache Landweine. Weinfreunde, welche die Vielfalt eines filigranen Walliser Humane Blanche kennen lernen wollen, bringen ihre eigenen Gläser mit.

Susanne E. Bahr said:

Wir waren im Juli Gäste in diesem wunderschönen, alten Bauernhaus und durften für eine Woche die Geschichte dieses liebevoll renovierten Hauses atmen und haben in dieser Zeit in Ernen und Umgebung viel über die alten “Heidenhäuser” gelernt.
Der Spannungsbogen zwischen Alt und Neu ist in diesem Haus besonders stark ausgeprägt und gut umgesetzt, sodass man die Authentizität mehrerer Jahrhunderte spüren kann und sich dabei sehr geborgen fühlt. Trotz der geschichtsträchtigen Atmosphäre, die einen in jedem Raum umgibt, angefangen bei den alten Hölzern, originalen Türen bis hin zum beeindruckenden alten Balkenkopfkamin, ist das Haus technisch auf dem neuesten Stand und bietet alles, was man braucht, um sich rundherum wohl zu fühlen und nichts zu vermissen.
Die innenarchitektonischen Raffinessen, wie die passgenaue Küche aus übrigem Bauholz, der schlichte rustikale Tisch, der zudem über eine große praktische Schublade verfügt, die freistehende weiße Badewanne vor der dunklen Holzwand bis hin zu den sorgfältig ausgewählten Leuchten, die von Raum zu Raum variieren, prägen das Gefühl einer Harmonie und Selbstverständlichkeit von Altem und Neuen, die sehr gelungen ist und einen einfach nur genießen und wunderbar zu Ruhe kommen lässt.
Aber auch die Region um Ernen ist beeindruckend mit faszinierenden Bergen, dem Aletschgletscher sowie den urigen Dörfern ringsum. Deshalb werden wir sehr gern wiederkommen!

Mario Greifzu said:

Wir waren zu Gast im Februar 2018 zum Skiurlaub. Wir haben das Haus, den Ort und das Skifahren wirklich sehr genossen. Die Wohnung ist sehr gemütlich und ein wirklich guter Mix aus renovierter Tradition und neuer Funktion. Wir waren mit unseren beiden Kindern da (10 und 8) und kommen gerne wieder. Der Ort und die Wohnung strahlen eine Ruhe und gelassenheit aus, die einen sehr gut „herunterkommen“ lässt. Die Wohnung ist sehr gut eingerichtet – es hat nichts gefehlt. Sehr gut geeignet für zwei befreundete Familien, die das ganze Haus mieten. Wir kommen gerne wieder!

Sarah Batschelet said:

It was a special treat for me to have seen the house during the renovation, and then stay in it with family and friends for two weeks a good year later. Since the structure dates from 1453, it counts as one of the oldest in the village, and its location is nothing less than stellar. The layout is comfortable, and insures a degree of privacy and/or chance to retreat, since the two bedrooms are at opposite ends of the house. The views out over the valley are stunning, and the ease of access to the church (for the fine concerts in the Musikdorf Ernen summer festival) made it perfect for us. Aside from that, its an excellent location from which to hike in the Binntal and/or explore the Fiescheralp – Bettmeralp-Riederalp heights opposite, which include the chance to oversee the phenomenal Aletsch glacier. Highly recommended!

Martin Kuhn said:

Das uralte Haus ist liebevoll renoviert; die Ausstattung teils historisch, teils modern. Ein Kleinod!

Thomas Jahn said:

Es war uns einen besondere Ehre, die ersten Gaeste in diesem historischen und perfekt restauriertem Walliser “Heidenhaus” gewesen zu sein. Wir waren leider nur kurz dort, haben aber jeden Tag genossen und kommen gerne wieder

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *