Schgaguler Hotel

At the South Tyrolean Schgaguler Hotel in Castelrotto at the foot of the Alpe di Siusi, you can admire the amazing transformation of an 80s building into an elegant modern boutique hotel. The hotel is hardly recognisable and looks like an entirely new building. The three existing buildings have been complemented by an additional attic storey and a uniform façade. The former potpourri of round arches, wooden balconies and turrets has been replaced by a simple and timeless design scheme. The new façade is now refined, white, linear, with large window fronts and transparent balcony balustrades.

The elegant simplicity inspired by Scandinavian and Japanese design continues inside. The rooms and suites are furnished in a minimalist, timeless style with custom-made chestnut wood furniture and selected design classics. The view extends to the Schlern massif, and from the Town Suite you can look through a 13-metre-long glass front directly onto the historic town centre.

The spacious wellness area, built in 2002, features two indoor pools, an outdoor whirlpool, a sauna area with a relaxation room, a beauty department and a fitness room. The restaurant serves alpine Mediterranean dishes and – just like the bar – offers magnificent views of the Dolomites.


What to do

Summer: (guided) hikes, racing bikes on the pass roads, mountain biking, golf.
Winter: Skiing, cross-country skiing, guided ski tours, South Tyrolean Christmas markets, tobogganing, snowshoe hikes

Why we like this house

A family-run hotel that moves with the times – timeless architecture and authenticity in place of alpine décor.

This house is great for

Pleasure travellers, active holidays, wellness, couples & families


Details of the property

Region/Town: IT – Italy, South Tyrol, Castelrotto

Name: Schgaguler Hotel

Scenery: In the historic centre of Castelrotto in the heart of the Dolomites

Accommodation: Hotel

Number of guests: 42 rooms for 2-4 guests

Architecture: Modern

Completed: 2018

Design: Architecture: Peter Pichler, Peter Pichler Architecture, Milan; Interior design: Peter Pichler and Martin Schgaguler, Geneva


1 Comments

Ursula Volkmann said:

Wir kommen gerade wieder von einem wunderbaren viertägigen Aufenthalt im Hotel Schgaguler. Aufgrund der Wetterverhältnisse haben wir viel Zeit im Hotel verbracht und kamen alle voll auf unsere Kosten. Die sich über zwei Stockwerke erstreckende Gabel Suite bietet lauter einladende Rückzugsorte für eine vierköpfige Familie und lockt nicht zuletzt durch die freistehende Badewanne vor der fünf Meter hohen Glasfront mit Blick auf die Gebirgskulisse zum Verweilen im eigenen Zimmer.
Auch der Wellnessbereich mit üppig ausgestattetem Fitnessraum, Sauna und Schwimmbad ließ keine Wünsche offen.
Direkt im Hotel kann man E-Bikes leihen. So ist es uns gelungen, ohne Auto, öffentliche Verkehrsmittel oder Seilbahn mit unseren 9- und 12-jährigen Kindern durch die wunderschöne Umgebung radelnd bis auf die Seiser Alm (von Kastelruth sind es beinahe 1000 Höhenmeter!) zu gelangen.
Abends wurde es immer spät, weil wir an der Hotelbar nicht vorbeikamen… Ein ganz besonderer Raum mit seiner überhohen Decke und entsprechend riesigen Glasfront, dem gedämpften Licht der vielen Stehlampen und den köstlichen British und Moscow Mules…
Ein familiengeführtes Hotel par excellence: In den Umbau des Hotels – der erstaunlicherweise in nur vier Monaten realisiert wurde – waren neben dem Ehepaar Schgaguler alle vier Kinder einbezogen und so freut sich jeder von ihnen, ausführlich Auskunft über dieses spannende Umbauprojekt zu geben.
Wir wünschen ihnen, dass es bei den anderen Gästen auch so gut ankommt wie bei uns und freuen uns auf unseren nächsten Aufenthalt im Schgaguler!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *