refugio.laudegg

Moderne Architektur am Fuße einer alten Burg: Das Refugio Laudegg bildet mit seinem zeitgenössischen Design einen gelungenen Gegensatz zu seinem Nachbarn aus dem 12. Jahrhundert. Durch seine kleinteilige Form mit mehreren höhenversetzten Baukörpern und die verwendeten ortstypischen Materialien fügt sich der Bau stimmig in seine Umgebung.

Innen lenkt nichts von den Ausblicken auf die Tiroler Bergwelt ab: Zimmer und Suiten haben große Glasfronten und sind schlicht eingerichtet. Die Holzwände sorgen dafür, dass dieses minimalistische Konzept nicht kalt wirkt. Das Refugio Laudegg gehört zum benachbarten Rauthof, einem traditionsreichen Restaurant, bekannt für gute, bodenständige Tiroler Küche.

Villa Mulin: Im Dorfzentrum – nur wenige Gehminuten vom Refugio Laudegg entfernt und mit Blick auf die Burg – liegt die Villa Mulin. Das Haus aus dem 19. Jahrhundert wurde schon als Mühle und Elektrizitätswerk genutzt. Nun ist es zum Ferienhaus für bis zu acht Personen umgebaut worden, in dem traditionelle Elemente mit einer modernen Ausstattung kombiniert werden. Das Haus ist für einen Urlaub mit Kindern bestens ausgestattet. Die Erwachsenen freuen sich über die private Sauna.


Aktivitäten

Das Refugio Laudegg und die Villa Mulin sind gute Ausgangspunkte für sportliche Aktivitäten in der Region Serfaus-Fiss-Ladis: Wanderungen, Schwimmen und Radfahren im Sommer und Skifahren im riesigen Skigebiet im Winter.

Warum wir dieses Haus mögen

Schnörkellose, ehrliche Architektur.

Für wen passt dieses Haus

Liebhaber gradliniger Architektur, der Berge und guter Tiroler Küche.


Details zum Objekt

Ort: AT - Österreich, Tirol, Serfaus/Fiss/Ladis

Name: refugio.laudegg

Lage: Tirol

Typ: Hotel

Personenanzahl: Refugio Laudegg: 8 Doppelzimmer, 4 Suiten für 4-8 Personen; Villa Mulin: bis 8 Personen.

Architektur: modern

Fertigstellung: Refugio Laudegg 2009, Villa Mulin 2017

Design: Refugio Laudegg: Ventira Architekten, St. Gallen/Diepoldsau, Switzerland | Projekt

Veröffentlicht: schoener-wohnen.de 6/2017, schoener-wohnen.de: "Urlaub mit Stil: Hotels und Ferienhäuser in den Bergen" 8/2016, Alpine Interior Award 2011

Besonderheiten: Gratis-Shuttlebus zur Seilbahn morgens im Winter, Liftanlagen sowie Wanderbus sind im Sommerpreis enthalten, Wahl zwischen verschiedenen Kissen (z.B. Kräuter-Energie-Kissen, Alpen-Zirben-Kissen)

Auszeichnungen: Alpine Interior Award 2011


4 Kommentare

Julia sagt:

Großartige moderne Architektur, die sich hervorragend in die Umgebung einfügt. Herzlich Gastgeber und gutes Essen im urigen Rauthof runden die Wohlfühlatmosphäre ab. Auch mit Kindern sehr zu empfehlen!

Michael B. sagt:

Dem Gast bietet sich aufgrund der exponierten Lage im Ort ein toller Rundumblick in Täler wie auch zu schneebedeckten Gipfeln. Es ist eine gelungene Kombination von Moderne und lokaler Gemütlichkeit. Die klaren aber warmen Zimmer mit tollen Fensterfronten und Ausblicken, die liebevoll drapierten Bettdecken samt „Kissenbuffet“ (es gibt unterschiedlich gefüllte zur Auswahl) bieten eine angenehme Unterkunft, der Saunagang nach dem Skitag eine wohlige Wärme.
Aufmerksame Zimmerfeen stellen unaufgefordert Weingläser zum bisher einsamen selbst eingekauften Wein.
Das Frühstücksbüffet bietet von allem was Feines, individuelle Eierspeisen nach Wahl runden es ab. Die rustikale Gemütlichkeit des Restaurants im Rauthhof mit sehr leckerer Speisenauswahl und flexiblen und freundlichem Service runden den Gesamtaufenthalt im Refugio ab. Das herzliche „Du“ der Gastgeber Thomas und Florian samt immer lockerem Spruch und Shuttleservice zum Skilift ließ uns herzlich aufgehoben fühlen…und ein wenig traurig zum Abschied zurück.
Wir kommen wieder!?

ha sagt:

das refugio laudes zeigt, das regionale architektur auch ohne anlehnung an den chalet-stil möglich ist. die zimmer und suiten sind unterschiedlich in größe, aufteilung und ausblick. allen gemeinsam sind die durchgehende gestaltung und die materialien: beschichtete böden, beton, holz, glas, sperrholzplatten. no frills – more architecture
nebenan im urigen rauthof gibt es typisch tirolerische spezialitäten.
hinter dem refugio liegt ein kleiner sauna-pavillion.
bis zum skilift sind es ca. 10 minuten zu fuss.

www.urlaubsarchitektur.de sagt:

in der fernsehsendung „ratgeber reise“ im deutschen fernsehen (ard)
war am 7.2.2010 ein beitrag über drei gebäude des büro ventira zu sehen :

– schihütte addis abebar in galtür
– aradira in kappl
– refugio laudegg in ladis.

mehr informationen zur sendung:
-> Fernsehbeitrag „ARD-Ratgeber: Reise” am 7.2.2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.