Seehotel Ambach

merken

Das Seehotel Ambach beamt seine Gäste zurück in die Seventies. Der Architekt Othmar Barth, der als Vorreiter der Moderne in Südtirol gilt, hat am Nordufer des Kalterner Sees Anfang der 1970er Jahre ein Gesamtkunstwerk aus Architektur, Design und Natur geschaffen. Das Gebäude nimmt Bezug auf den genius loci: Sanft geschwungen und doch mit klaren geometrischen Formen greift das Hotel die Formen der Landschaft auf. Das fast futuristisch anmutende Gebäude gleicht einem Schiff, das am Seeufer angelegt hat. Das Treppenhaus ist als offene Halle gestaltet und hat ein luftig-leichtes Ambiente.

Die öffentlichen Räume wie das Restaurant und die Lounge sowie die Hotelzimmer öffnen sich mit raumhohen Fenstern, vorgelagerten Terrassen und Loggien zum See, zum Park und zu den Bergen.
Der Geist der 1970er-Jahre durchzieht das Haus bis in das kleinste Detail. Othmar Barth hat Teile der Einrichtung exklusiv für das Hotel entworfen und diese mit  Lampen und Sitzmöbeln der italienischen Moderne kombiniert. Das originale Interieur wurde mit ausgewählten modernen Stücken ergänzt, die den Designstil des Hauses widerspiegeln und in das von Barth erdachte Farbkonzept mit den Tönen Oxidrot, Senfgelb und Olivgrün passen. Die Badezimmer wurden umgestaltet und modernen Ansprüchen angepasst. Der Südtiroler Architekt Walter Angonese hat diese schlicht und zeitlos-elegant gestaltet.

Von Walter Angonese stammt auch das Badehaus, das sich im hinteren Teil des Parks befindet. Der langgezogene Pool stellt die Verbindung von Hotel und Badehaus dar. Der an einen Gartenpavillon angelehnte hölzerne Pfahlbau fügt sich sensibel in das Ensemble ein und hat doch einen ganz eigenen Charakter.

Lesen Sie dazu unsere UA HomeStory.

Aktivitäten

Wandern, Mountainbike und Rennrad, Windsurfen, Schwimmen, SUP & Tretbootfahren, Yoga, SPA (Dampfbad, Finnische Sauna, Whirlpool), Yoga (während der Sommermonate).

Warum wir dieses Haus mögen

Urlaub in einer Architekturikone. Das Gebäude aus den 70er-Jahren strahlt eine zeitlose Modernität aus. Innen beeindruckt das Hotel durch die komplett erhaltene Originaleinrichtung.

Für wen passt dieses Haus

Alleinreisende und Paare.

Gastgeber

Eigentümer

Das Seehotel Ambach war immer schon ein Familienbetrieb. Klaus und Manuela Maran sind Eigentümer seit 2014. Die beiden waren mehrmalige Windsurf-Weltmeister und haben sich im italienischen Nationalteam kennengelernt. Zusammen führen sie auch den Bade- und Restaurantbetrieb „Gretl am See“ am Westufer des Kalterer Sees und den historischen Weinhof „Seehofkeller“ (Restaurant) oberhalb des Sees. Für Klaus und Manuela war es von Anfang an ein großes Anliegen und eine Herausforderung den 1970er Jahren gerecht zu werden und gleichzeitig den Komfort des 21. Jahrhunderts ohne Stilbrüche ins Seehotel zu holen.

Details

Ort IT - Italien , Südtirol, Kaltern am See
Name Seehotel Ambach
Lage Einzigartige Lage direkt am Kalterer See, umgeben von Weinbergen
Personenanzahl 28 Zimmer für 1-2 Personen, 1 Suite für 1-2 Personen, 3 Suiten für bis zu 4 Personen
Fertigstellung 1973
Design Othmar Barth, Brixen; Badehaus: Walter Angonese, Kaltern; Landschaftsdesign: João Nunes, Lissabon;
Veröffentlicht Monocle / Süddeutsche Zeitung / AD Architectural Digest España / The Guardian / Südtirols schönste Hotels
Auszeichnungen Historischer Gastbetrieb in Südtirol, 2014
Architektur alt & neu, modern
Unterkunft Hotel
Kriterien Zimmer für 1-2 (Hotel), Zimmer für 1-4 (Hotel), Berge, Garten, Restaurant, See/Fluss, Spa, Wandern, Wein
Gleicher ArchitektVilla Baronessa & Villa Baronessina
www.seehotel-ambach.com

Verfügbarkeitskalender

Der Kalender zeigt die aktuelle Verfügbarkeit der Unterkunft an. Tage mit dunkelgrauem Hintergrund sind nicht verfügbar, während Tage in hellgrau oder weiß für Buchungen verfügbar sind.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert
Bei Buchungsanfragen wenden Sie sich bitte direkt an die jeweiligen Vermieter. Wie funktioniert URLAUBSARCHITEKTUR? Lesen Sie unsere FAQ.