Häuser

Von Architekt:innen für Reisefans entworfen: Unsere kuratierte Sammlung hochwertiger Feriendomizile – auch via Karte. Kennen Sie schon unseren Neuzugang?

Außergewöhnliche Orte und Locations finden – für Workshops, Teamevents, Meetings, Yoga-Retreats oder private Feiern.

Magazin

In Rubriken wie Homestories und Insights hinter die Häuser blicken, Gastgeber:innen besuchen oder Positionen zu aktuellen Themen lesen.

Shop

URLAUBSARCHITEKTUR ist das führende Webportal für architektonisch beispielgebende Ferienhäuser. Wir geben auch preisgekrönten Coffeetable-Bücher heraus – diese sind im Buchhandel erhältlich und in unserem Shop.

Über uns

Was wir machen: ein besonderes Netzwerk für besondere Häuser.

Wie funktioniert Urlaubsarchitektur?

Wie Sie mit Urlaubsarchitektur Ihr Feriendomizil finden und wo Sie es buchen können.

Partner werden

Ihr Haus passt zu Urlaubsarchitektur? Zeit, dass wir uns kennenlernen!

Newsletter

Jetzt für unseren Newsletter anmelden.


Häuser

Von Architekt:innen für Reisefans entworfen: Unsere kuratierte Sammlung hochwertiger Feriendomizile – auch via Karte. Kennen Sie schon unseren Neuzugang?

Spaces

Außergewöhnliche Orte und Locations finden – für Workshops, Teamevents, Meetings, Yoga-Retreats oder private Feiern.

Magazin

In Rubriken wie Homestories und Insights hinter die Häuser blicken, Gastgeber:innen besuchen oder Positionen zu aktuellen Themen lesen.

Newsletter

Jetzt für unseren Newsletter anmelden.

Kranich Hotel

Eingebettet in die Felder Nordvorpommerns steht das Kranich Hotel, das seinen Namen dem Umstand verdankt, dass hier im Frühjahr und Herbst Hunderte von Kranichen rasten, bevor sie in ihre Sommer- oder Winterquartiere weiterziehen. Das aus dem 19. Jahrhundert stammende Gutshaus Hessenburg wurde im Laufe der letzten 20 Jahre von der Kunsthistorikerin Bettina Klein liebevoll renoviert und bietet für Urlaubsgäste und internationale Künstler:innen ein ganz besonderes Refugium: Neben dem Hotelbetrieb ist auch ein Museum entstanden, das zeitgenössische Kunst rund um das Thema Kraniche präsentiert. Die Kunstwerke im ersten Stock des Gutshauses und auf dem Gelände treten dabei in den Dialog mit der Landschaft. Der Entstehungsprozess der Arbeiten wird in den Hotelzimmern dokumentiert und somit entsteht ein fließender Übergang zwischen Museum und Hotel.

Doch nicht nur die Exponate, sondern auch die vom New Yorker Architekten und Installationskünstler Alex Schweder gestalteten Räumlichkeiten sind sehenswert. Die Spuren, die die Zeit hinterlassen hat, wurden nicht übertüncht, sondern sichtbar gemacht. Das Unvollendete ist Teil des Konzepts und sorgt für die besondere Ausstrahlung der Räume. Die Mauern sind roh und unverputzt, an manchen Wänden sind Farbschichten verschiedener Jahre zu erkennen. Der aufgeständerte Holzboden lässt eine Lücke zu den Wänden, durch die Licht von unten auf die Wände strahlt und die Texturen der Steine betont. Die Hotelzimmer sind mit antiken Möbeln und gusseisernen Öfen ausgestattet; moderne Betten brechen das historische Ambiente. Von den alten Badewannen auf Löwenfüßen kann man in den Park mit den alten Bäumen schauen. Zusätzlich zu den sechs Zimmern im Erdgeschoss gibt es im Dachgeschoss zwei Atelierwohnungen mit eigener Küche, eine Sauna im Kellergewölbe und einen Tagungsraum für Workshops oder private Feiern. Drei weitere Apartments befinden sich auf dem Gelände des Gutshofs: zwei im Gartenhaus und eins im Dach der ehemaligen Hofschmiede.

Im Rahmen des jährlich stattfindenden Artist-in-Residence-Programms hat Bettina Klein 2023 die Duftalchimistin Ryoko Hori beauftragt, eine Duftessenz als Hommage an die geheimnisvollen Reiserouten der Kraniche zu komponieren. Somit kann man im Kranich Hotel jetzt auch olfaktorisch auf Reisen gehen.

Lesen Sie hierzu auch unsere HomeStory.

Was geht hier

Das Gutshaus liegt 2 km vom Badestrand des Saaler Boddens entfernt. Zu den Ostseestränden der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst gelangt man in 35 Autominuten. Die Hansestädte Rostock und Stralsund erreicht man in 40 Minuten. Reiten, Radfahren, Vogelbeobachtung, Kutschfahrten, Kitesurfen – und natürlich Kunst erleben.

Warum wir dieses Haus mögen

Ein besonderer Ort zum Entschleunigen, Kunst genießen und um die Ostseeküste zu erkunden.

Für wen passt dieses Haus

Alleinreisende, Paare, Familien.


Details

Region DE - Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern, Saal, Hessenburg
Name Kranich Hotel
Lage kleine Ansiedlung zwischen weiten Feldern und alten Bäumen
Anzahl Gäste 6 Doppelzimmer und 5 Apartments für 2-6 Personen
Fertigstellung 2015 (ursprünglich erbaut ca. 1840), 2019 (Apartments), 2022 (Gartenhaus und Apartment Schmiede)
Design Alex Schweder, New York
Veröffentlicht NDR 1 Kulturjournal (Oktober 2023), tip berlin (Ostsee-Magazin 2023), FAZ (März 2023), Atrium (September/Oktober 2022), Slow Escapes (gestalten Verlag, 2022), ELLE Germany (April 2022), Brigitte 16/2022, Weltkunst Spezial 02/2022: Kunst und Natur, GEO Saison - Die 100 schönsten Hotels in Europa (Februar 2022), ELLE Germany (Februar 2022), Der Tagesspiegel (Sept. 2021), ZEIT-Edition Hotels zum Verlieben 2021, Der Tagesspiegel 9/2021, SZ Magazin 33/2021, Der Feinschmecker 2/2021, Hoteldesign 10/2020, AIT 6.2020, Manager Magazin 06/2020, DIE ZEIT 10/2017
Spezielles Im Gutshaus befindet sich ein Standesamt. Es gibt ein Artist in Residence Programm.
Architektur alt & neu
Unterkunft Hotel
Kriterien 1-2 (Haus/Wohnung), Zimmer für 1-2 (Hotel), Kunst, Meer, mit Hund, Restaurant, Strand
Gleicher GastgeberDas Chalet
kranichhotel.de

Verfügbarkeitskalender

Der Kalender zeigt die aktuelle Verfügbarkeit der Unterkunft an. An Tagen mit weißem Hintergrund ist die Unterkunft noch vollständig verfügbar. Hat eine Unterkunft mehr als eine vermietbare Einheit, werden Tage mit freien Kapazitäten mit hellgrau markiertem Hintergrund angezeigt. An Tagen mit dunkelgrauem Hintergrund ist die Unterkunft nicht verfügbar.

Anfrage/Buchung

kranichhotel.de

2 Kommentare

Stephan Heering sagt:
Das Kranichhotel ist ein besonderer Ort. Es beginnt schon bei der Ankunft: Den riesigen, alten Schlüssel zum Zimmer findet man in einem semi-geheimen, kleinen Tresor vor. Dann begibt man sich auf eine aufregende Suche nach seinem Zimmer, die durch halbverputzte Architektur und stilvoll und unaufdringlich installierte Kunstobjekte führt. Für den Fall, dass man eines der Zimmer im oberen Teil des Hauses gebucht hat, kommt man an einem kleinen Museum vorbei, das offen steht und zum Erkunden einlädt. Dann das Zimmer, in meinem Fall das mit der Nummer 10: Spätestens jetzt weiß man, dass man an einem Ort gelandet ist, der den stilbewussten, Überraschungen gegenüber aufgeschlossenen Gast nicht enttäuschen lassen wird. Kaum etwas ist, wie man es von anderen Hotels gewohnt ist. Es ist die Mischung aus Nahbarkeit, Improvisation und Kunst- und Architekturverständnis, die sich hier in vielen kleinen und großen Details erzählt. Dazu das Raumgefühl, das Licht, die schöne Natur direkt vor dem Fenster und diese Ruhe. – Ich werde den Aufenthalt im Kranichhotel nicht so schnell wieder vergessen! Am Morgen steht das vorbestellte Frühstück zur vereinbarten Uhrzeit vor der Tür – und wenn das Vergnügen hat, der Hausherrin Bettina Klein über den Weg zu laufen, erfährt man auch die ein oder andere Hintergrundinformation zu Haus, Hof und Historie sowie zu den Köpfen hinter dem Projekt und über Plänen für die Zukunft. Wer hier herkommt, sucht Ruhe und Besinnung. Es ist wirklich kein Aktivurlaub und man sollte auf jeden Fall mobil sein, denn die Region ist weitläufig und spärlich besiedelt. Man sollte tolle Bücher dabei haben – oder eines schreiben wollen. Auch die Mahlzeiten sollten zuvor gut geplant sein (Restaurants in der Umgebung sind ca. 20 Minuten mit dem Auto entfernt). In meinem Zimmer gab es allerdings eine voll ausgestattete Küche, die einem das Daheimbleiben im Zimmer natürlich deutlich vereinfacht.
Kommentar übersetzen
Heike Simon sagt:
Für uns - mal durch einen Zufall vor 4 Jahren entdeckt - ein Kreinod, ein kleines Paradies, ein Rückzugsort zum Entschleunigen. Wir haben sogar im letzten Jahr unsere Hochzeit vor Ort gefeiert, mit unseren Kindern und Freunden und alle waren begeistert, welch wunderschönes, kleines, idyllisches und individuelles Hotel sich dort versteckt. Idyllisch, weil man morgens den Hahn hört, die Vögel zwitschern, die Bienchen summen und der Storch auch vorbeischaut. Aber nicht nur die Natur, der Park sind idyllisch, auch dieses einzigartige Hotel, diese Komposition aus Modernem und Altem, diese Architektur ist einmalig. Zum Glück hat Frau Dr. Klein das Potential in einer Ruine entdeckt und hat ihre Träume mit kreativen Architekten umgesetzt. Das Hotel, der Park sowie die Schmiede bilden ein zusammenhängendes Ensemble. Wenn man sich einlässt, kommt man sofort in einer anderen Welt an. Die liebevolle und wirklich fast familiäre Betreuung der Hausdamen lassen keinen Wunsch offen. Es ist eines unserer Lieblingsplätze in Mecklenburg-Vorpommern. Wer einmal dort war- den packt die Sehnsucht - immer wieder einmal vorbei zu schauen. Nach dem Urlaub im Kranichhotel - ist vor dem Urlaub im Kranichhotel.
Kommentar übersetzen

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert
Bei Buchungsanfragen wenden Sie sich bitte direkt an die jeweiligen Vermieter. Wie funktioniert URLAUBSARCHITEKTUR? Lesen Sie unsere FAQ.