Loft Galerie ff15

merken

Im Loft „Galerie ff15“ wohnt man mit Kunst an den Wänden und Tür an Tür mit Künstlern und Künstlerinnen. Das Loft befindet sich im Verwaltungsgebäude der ehemaligen Druckfarbenfabrik Springer & Möller im Leipziger Stadtteil Leutzsch. Das durch Offenheit und Helligkeit geprägte Gebäude hat eine neue Bestimmung als Atelierhaus erhalten. Zusätzlich zu den 40 Ateliers ist in den – zwischenzeitlich als Galerie genutzten – Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Hauses die 120 qm große Loftwohnung entstanden. Substanzschonend saniert atmet sie typisches Loft-Flair: angefangen vom Estrichboden mit Patina über die rohen Backsteinwände und nackten Betondecken bis hin zu den offen verlegten Leitungen. Kochen, Essen, Wohnen und Schlafen finden in einem Raum statt, wobei der Schlafbereich durch Raumteiler optisch abgetrennt ist. Die Einrichtung mischt modernes Design mit Klassikern und alten Fundstücken.  Ein zeitgemäßes Sofa trifft auf einen Eames Lounge Chair; eine Industrielampe beleuchtet eine moderne Kücheninsel; ein ehemaliger Aktenschrank findet eine neue Verwendung im Schlafbereich. 
 
Die Wohnung dient zugleich als Ausstellungsraum: Die Kunst an den Wänden stammt von den im Haus arbeitenden Künstlern und Künstlerinnen. Direkte Kontakte zwischen den Gästen und Kunstschaffenden ergeben sich dadurch, dass die Außenbereiche gemeinsam genutzt werden. Ein großer Tisch im wilden Grünbereich dient als Treffpunkt für alle Hausbewohner.
 
Hinweis: Auf dem Gelände befindet sich ein zweites Atelierhaus in den früheren Dietzold-Werken, das den gleichen Eigentümern gehört. Birgit und Mathias Mahnke haben sich der kreativen Wiederbelegung alter Industriegebäude verschrieben. Neben den beiden Häusern in Leipzig haben sie auch eine alte Nudelfabrik in Zeitz in einen Ort der Künste verwandelt.
 

Aktivitäten

Leipzig entdecken - mit dem Fahrrad oder der Straßenbahn. Die Nachbarschaft ist geprägt durch alte Industrieobjekte mit und ohne Kreativnutzung sowie Wohnbebauung. In der Nähe liegt das Szeneviertel Lindenau/Leutzsch um die Georg-Schwarz-Straße. Auch die Baumwollspinnerei mit ihren Ateliers und Galerien ist nicht weit entfernt. Bäcker, weitere Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants sind in wenige Gehminuten zu erreichen.

Warum wir dieses Haus mögen

Ein spannendes Projekt: Aus der Industriebrache ist ein Ort für Kreativität geschaffen worden, der Kunstschaffenden bezahlbare Atelierräume und Feriengästen ein inspirierendes Ambiente bietet.

Für wen passt dieses Haus

Für Kunstinteressierte und alle, die gern großzügig wohnen und ein kreatives, urbanes Umfeld schätzen.
Auf Anfrage kann das Loft auch für kleinere Veranstaltungen gemietet werden.

Nachhaltigkeit

Anreise ohne Auto möglich: Bahn und ÖPNV (300 Meter zur nächsten Haltestelle)

Details

Ort DE - Deutschland, Sachsen, Leipzig
Name Loft Galerie ff15
Lage Im naturnahen, kulturell aufstrebenden Stadtteil Leutzsch
Personenanzahl Max. 4 im open space
Fertigstellung 1914/2020
Design Sebastian Stieß (Architekt), urbikon, Leipzig; Innendesign: Birgit Mahnke
Besonderheiten Das 120 qm große Loft ist auch für kleinere Veranstaltungen geeignet.
Architektur alt & neu, historisch
Unterkunft Apartment
Kriterien 1-2 (Haus/Wohnung), 1-4 (Haus/Wohnung), Kunst, Loft, Meeting, Metropole, urban, Workation, ohne Auto erreichbar
Gleiche GastgeberLoft Atelier Dietzold, Loft Atelier 16, Loft in der Nudelfabrik
Gleiche ArchitektenLoft Atelier Dietzold, Loft Atelier 16

Verfügbarkeitskalender

Der Kalender zeigt die aktuelle Verfügbarkeit der Unterkunft an. Tage mit dunkelgrauem Hintergrund sind nicht verfügbar, während Tage in hellgrau oder weiß für Buchungen verfügbar sind.

Anfrage/Buchung

    Buchungsanfrage / Booking Request

    Hinterlasse einen Kommentar

    Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert
    Bei Buchungsanfragen wenden Sie sich bitte direkt an die jeweiligen Vermieter. Wie funktioniert URLAUBSARCHITEKTUR? Lesen Sie unsere FAQ.