Meisterzimmer

The old cotton mill in Leipzig is a melting pot for creative professionals. Numerous studios, galleries and workshops have taken over this large factory site, located four kilometers away from the city centre. There is also a guest house with (as might be expected in this creative environment) a rather unconventional flair. In historic industrial architecture, the guest house Meisterzimmer features four spacious lofts with a charming and extraordinary interiors. You still find many traces of the former use of the rooms, like the basins of the women’s washroom which was converted into a kitchen, or beds that can be pushed around on trolleys.

Also read our


What to do

The Leipzig Cotton Spinning Mill is located just 4 km from the center (public transportation nearby). Almost all Leipziger galleries have their headquarters here, over 100 artists their studios. There are excellent, new bike paths along ancient canals and industrial tracks to the center.
A shopping center and the Karl Heine Canal (historical industrial channel) with cafés and boat rentals are located in the immediate vicinity.


Details of the property

Region/Town: DE – Germany, Saxony, Leipzig

Name: Meisterzimmer

Scenery: former factory site in an urban environment

Accommodation: Apartment

Number of guests: 4 rooms/apartments, 2 to 8 people

Architecture: Modern classic, Old & new, Listed building - new

Completed: 2008/2011/2013

Design: Manfred Mülhaupt

Published: several


87 Comments

Monika said:

Wir (2 Erwachsene, eine 5Jährige) waren Anfang Oktober drei Tage im Meisterzmímmer Nr. 4. Wir haben eine Unterkunft gesucht, die möglichst gut zu Leipzig als kreativer, politischer, quirliger Stadt, die vielen alten Schätzen neu Leben einhaucht, passt – das Meisterzimmer hat gepasst! So besonders und gleichzeitig komfortabel haben wir selten gewohnt. Der Kühlschrank war zu klein, alles andere groß genug. Mit viele Liebe zum Detail, aber ohne zu viel Schnörkel eingerichtet – wunderbar! Und das Gelände schon das erste große Entdeckungsfeld für Leipzig-Touristen, von wo aus man gut zu weiteren Touren starten kann.

ulrike scherler said:

wir waren Ende September für 3 Nächte im Meisterzimmer, Appartment 3. wir haben uns ziemlich wohl gefühlt, alles sehr sauber und Platz ist definitiv genug da. Leipzip Tips lagen auf dem Tisch. Platz ist reichlich vorhanden, einige praktische Überlegungen wurden scheinbar der Optik geopfert. So kommt man z.B. schlecht an den Wasserkocher. Uns war es wichtig genügend Platz zu haben und dieser Wunsch wurde definitiv erfüllt. Die Anbindung an die Öffis ist prima. Insgesamt eine tolle Unterkunft, stylisch und interessant mit netten vorhandenen Pflege Artikel.
wir, weibl. , 59j. und 62j. sagen vielen Dank und definitiv Daumen hoch.

Volker Neitzel said:

Klasse, mal was ganz anderes und Besonderes! Toll auch, dass man gleich Fahrräder buchen kann, was empfehlenswert ist. Die ganze Kommunikation mit dem Vermieter im Vorfeld verlief einwandfrei und unkompliziert, so dass eine entspannte Anreise möglich war, alles war hervorragend vorbereitet.

Alexandra Schmittmann said:

Wir waren zu viert für zwei Nächte dort. Eine tolle Unterkunft. Sehr sauber und eine super Alternative zu all den unzähligen ewig ähnlich nüchternen Hotelzimmern. Eine tolle Atmosphäre in dem Areal. Was uns leider etwas gestört hatte ist, dass wohl ein Bewegungsmelder irgendwo auf der Straße installiert ist und durch jedes vorüberfahrende Auto, Fahrrad oder auch durch einen Fußgänger das grelle Licht anging und unser Zimmer total hell wurde; zumindest auf der Seite des Zimmers, wo es keinen Vorhang gibt. Das ist nicht das Problem des Betreibers der Unterkunft, sondern hat wohl mit der gesamten Anlage der Spinnerei zu tun. Es wäre sicher ratsam, da mal ein gutes Wort für die Gäste bei den Betreibern der Spinnerei einzulegen.
Wir empfehlen die Unterkunft sehr gerne weiter.

Birgit Worm said:

Wir waren im August 2018 zu viert mit zwei Teenagetöchtern im App. 3 und sind alle 4 absolut begeistert! Wir kommen gerne wieder um mehr von Leipzig zu sehen und die entspannte und spannende Umgebung zu genießen und erkunden. Das Appartement ist ein absoluter visueller Genuss und mit allen notwendigen super durchdacht eingerichtet. Toll und vielen Dank!

Matthias Kretschmer said:

Wir wohnten mit unserem 16 Monate jungen Kind für eine Woche im Meisterzimmer 2. Eine tolle, mit Liebe zum Detail eingerichtete Wohnung. Nachts war es allerdings schwierig in den Schlaf zu finden, da durch die kleine Fensteröffnung kaum kühlere Luft ins Zimmer strömt. Die Zimmertemperatur war viel zu hoch.
Ausserdem musste der Kinderwagen täglich das Treppenhaus zur Wohnung hinauf getragen werden.
Einen Schlüssel zum vorhandenen Lift gab es nicht.
Für eine Familie mit Kleinkind ist diese tolle Wohnung leider weniger geeignet.

Constanza Dobre said:

Wir haben uns im Meisterzimmer total wohlgefühlt. Die kreative Gestaltung des Apartments, liebevoll bis ins Detail und die gesamte Baumwollspinnerei inkl. des süssen Open Air Kinos im Retro -Stil ist so wundervoll!

Anke Jobs said:

Wir waren zum 2. Mal hier und es hat wieder alles gefallen. Ganz unkomplizierte und sehr nette Buchung – Unterkunft ist sowieso top und mit dem Rad kann man sich ganz toll Leipzig und vor allen Dingen Plagwitz erschließen! Würden es immer weiter empfehlen!

Heidi und Alexander Leitner said:

Hallo!
Wir waren als 5-köpfige Familie für eine Nacht im Meisterzimmer 3. Von Aussen und im Stiegenhaus haben sich unsere Töchter ein wenig schockiert. Allerdings haben sie dann die Größe und Offenheit der Wohnung genossen. Besonders die 2,5jährige ist ihre Runden gelaufen und ist fest geklettert. Eure Unterkunft ist ziemlich anders, aber trotzdem irgendwie passend zu Leipzig.

Dutch couple said:

This place is so cool, the location wonderful and special. A perfect hide-out to discover Leipzig. Design of the apartments is stunning and everything you need is there. We could book only two days last minute here but were sad to leave. Also enjoyed the bicycles, for rent for 5 euro’s a day.
The store for artstuff in the spinnerei is also very nice, we shopped our hearts out there.

Mercedes said:

Wer eine ganz besondere und einzigartige Unterkunft sucht, ist hier goldrichtig.

Wir waren super zufrieden und würden immer wieder kommen!

Michaela said:

Ein einfach toller und inspirierender Ort. Wir kommen wieder!

ina becker said:

Eine tolle, unkomplizierte, freundliche, inspirierende und besondere Bleibe in Leipzig. Großartig! Vielen Dank –

Anne Wilke said:

Wir waren sehr zufrieden! Die Meisterzimmer sind ganz besonders und als Ausgangspunkt für ein paar Tage Leipzig sehr gut gelegen. Unbedingt sollte man das Kunstkraftwerk besichtigen, das nur 5 Minuten entfernt liegt.
Viele Dank!

Lutz Netzig said:

Großartig! Schöne Atmosphäre, Stilvoll. Gerne wieder….

Jochen said:

Sehr außergewöhnlich. Kommt auf die Liste!

J. said:

Wir hatten das Meisterzimmer Nummer 2 und waren hellauf begeistert. Das Areal der Baumwollspinnerei kannten wir bereits – dass man hier so außergewöhnlich übernachten kann, war uns allerdings neu. Zimmer entspricht den Photos, Kontaktaufnahme/Buchung waren flink, freundlich, zuvorkommend. Rundum empfehlenswert.
Besonderer Tipp: im Sommer Do-Sa Freiluftkino direkt vor der Tür…

Michael Stutz said:

Tolles, besonderes Ambiente. Ideal für Kunstinteressierte, die Neo Rauch, der Neuen Leipziger Schule und den zahlreichen Galerien nahe sein wollen.

Jens Wollenhaupt said:

Wer eine besondere Atmosphäre sucht findet sie hier. Meisterzimmer 3 war klasse und wir kommen wieder.

Peter said:

Meine Vorstellungen vom Meisterzimmer Nr. 4 wurden voll erfüllt. Die zuvor erhaltenen Informationen waren sehr hilfreich. Die Anbindung der Spinnerei an den ÖPNV ist gut. Das Zimmer ist gut ausgestattet und sehr sauber. Das gesamte Ambiente der ehemaligen Industriegebäude vs der neuen Wohnräume ist sehr interessant.
Leider ist am Abend das Gelände nahezu leer, da es um diese Zeit kein Gastronomieangebot gibt.
Das Zimmer ist für alle zu empfehlen, die eine besondere Übernachtung in Leipzig suchen.

Sylvie Joachim-Gorski said:

Wir zwei Frauen haben unseren Männern zum Geburtstag zwei Übernachtungen in Zimmer #3 geschenkt. Es war von Anfang bis Ende wunderbar, ich hätte mir ohne weiteres vorstellen können länger zu bleiben. Wir wurden durch freundliche mails mit guter Information wunderbar auf den Aufenthalt vorbereitet genauso reibungslos und gut war der Aufenthalt und die Abreise. Ich komme sehr gerne wieder. Nur hoffe ich dass nächstes Mal kein Nachbar aus dem Haus nachts um 1:00 wieder Löcher in die Wand bohrt. Aber abgesehen davon habe ich jede Minute genossen. Vielen Dank Sylvie Joachim-Gorski

Oda said:

Die Meisterzimmer haben wirklich ein schönes Ambiente und wir haben uns sehr wohl gefühlt. Hübsch, sauber, großzügig, ruhig und sonnig. Die Lage und die Umgebung ist für einen Leipzigbesuch sehr gut geeignet.
Alles bestens!

Kempf Alexander said:

Hallo zusammen,
ich habe zusammen mit vier Freunden das große Meisterzimmer bewohnt und wir alle fanden es klasse. Die Architektur und das Ambiente ist einfach beeindruckend. Das Café Versorger hat leckeres Frühstück bereitgestellt und mir hat der Aufenthalt so gut gefallen, dass ich mit meiner Freundin auch noch einmal vorbeischauen will.

Anneliese Paape said:

Für die Zeit der Leipziger Buchmesse hatte ich mich mit meiner Tochter, meinem Schwiegersohn und einer Freundin in Meisterzimmer Nr. 3 einquartiert. Es war einfach toll! Das Flair der alten Fabrik, die moderne, stilvolle, zweckmäßige Einrichtung, wir fühlten uns vom ersten Augenblick an sehr wohl, freuten uns jeden Abend -heim- zu kommen. Die Information zur Wohnung und zur Infrastruktur drum herum, sehr informativ, wir kamen gut zurecht.
Wenn wir wieder nach Leipzig kommen, werden wir wieder im Meisterzimmer wohnen.
Vielen Dank
Anneliese Paape

Elke said:

Einfach wunderbar! Wir haben 3 Tage Meisterzimmer 4 bewohnt und waren von der raffinierten und originellen Zusammenstellung und Einrichtung des Zimmers begeistert. Schon tagsüber freuten wir uns abends in die Wohnung zurückzukehren. Für Freunde des Industriedesigns und Liebhaber alter Objekte ein Muss! Empfehlenswert ist auch eine Führung durch die Spinnerei, in der man viel Wissenswertes über die Geschichte erfährt und Gelände und Gebäude von außen, innen und unten besichtigt. Mit der Straßenbahn 14 gelangt man einfach und unkompliziert in die Innenstadt. Und Plagwitz kann wunderbar zu Fuß erkundet werden.

Andreas said:

Meisterzimmer 4 bot uns alles, was wir uns nur erträumen konnten. Ansprechender Industrie-Chic, Aesop-Kosmetika, ein sehr bequemes Bett und entspannte Stunden auf dem Sessel mit einem tollen Ausblick über das beeindruckende Gelände. Wir kommen wieder!

Katrin said:

Wir waren drei Nächte im Meisterzimmer 2 und es hat uns sehr gut gefallen. Gerne kommen wir wieder! Von der Baumwollspinnerei aus kann man sehr gequem alles mit dem Fahrrad erreichen, LEipzig ist ja auch schön flach ; )
Alles Gute und weiter so!

Christa Wieland said:

Wir waren zwei Nächte im Meisterzimmer – leider nur zwei Nächte, wir wären gerne länger geblieben. Schon der Gang durch’s Haus ist spannend. Das Zimmer – genial. Jedes Detail der Einrichtung ist inspirierend. Wir werden wiederkommen.

Judith said:

Ich bin schon zum zweiten Mal im Meisterzimmer gewesen und es war wie beim.ersten Mal ein Traum, ein Ort, am dem man sich wohlfühlt und der einen inspiriert! Außerdem sind die Betreiber extremer zuvorkommend und hilfsbereit. Ich hatte meinen Code für das Zimmer verloren und sofort hat mir eine nette Dame einen neuen Code eingestellt. Überhaupt sind die Menschen in Leipzig derartig nett und zuvorkommend, dass ich mich nur bedanken kann!!

Sandra Schöne said:

Wir haben einer Freundin zum 40. Geburtstag eine gemeinsame Übernachtung mit ingesamt 7 Personen im Meisterzimmer 1 geschenkt. Sie und wir alle zusammen fanden es ein wahnsinnig tolles Erlebnis eine Nacht in diesem Zimmer zu verbringen. Die Einrichtung ist genial und wir haben uns an frühere Zeiten erinnern können. Die Ostalgie haben wir spüren können :-). Es war einfach klasse. Besten Dank!

Heidi said:

Wir waren für zwei Tage(Nächte im Meisterzimmer 2 und es war richtig schön und hat uns sehr gut gefallen. Es sind wirklich sehr besondere Unterkünfte!.
Ein geführter Rundgang durch das Gelände mit vielen Informationen zur Geschichte der Baumwollwollspinnerei von einst und Informationen zur aktuellen Situation, mit dem Besuch des kleinen Museums und Besuch einiger Galerien lohnt sich auf alle Fälle. Der Straßenbahnanschluss (Linie 14) in die Innenstadt bietet sich an.
Alles Gute und vielen Dank!

Ilse said:

Wir konnten vier Tage im meisterzimmer 1 verbringen und haben uns rundherum wohlgefühlt.klasse Athmosphäre besonders der Blick durch das grosse Fabrikfenster vom Bett aus.alte Geschichte spüren…leihfahrräder optimal sowohl für die Erkundung der Stadt wie auch das Umland. Und eintauchen in die Kunst und Kreativität von Leipzig einfach gut.
Lieben Dank

Christina said:

Wir waren zu 3 für 3 sehr schöne Tage da. Uns hat es allen sehr gut gefallen, wir waren im Meisterzimmer 1. Einfach mal etwas anderes. Schön, dass es Cafe gab und auch so ein paar andere Kleinigkeiten. Ich schliesse mich an: nochmal Leipzig dann sicherlich wieder eines der Meisterzimmer. Vielen Dank nochmals und weiterhin viel Erfolg

Christine said:

Eine tolle Unterkunft! Wir hatten das Meisterzimmer 2 und waren begeistert von der Einrichtung. Ein guter Ausgangspunkt, um mehr von der früheren Baumwollspinnerei, der Architektur und der heutigen Nutzer zu erfahren und zu sehen. Und mit dem Rad ist man schnell an anderen interessanten Ecken Leipzigs.

Arne said:

Sehr coole Sache!
Mit alten Gegenständen modern und reduziert eingerichtet. Dazu liebevolle kleine Details zum Schmunzeln.
Das ist was für den etwas anderen Stadturlaub. Unser Kleiner (3 Jahre) war auch entzückt.
Kleiner Tipp: Sobald man (mit Auto) da ist, die Parkscheibe aus dem Zimmer ins Auto legen. Es werden schnell Knöllchen verteilt.
Wir kommen wieder!

gabi said:

Danke nocheinmal für den guten und unkomplizierten Service. Wir hatten zwar nur einen kurzen Aufenthalt von einer Nacht,haben uns aber sehr wohl gefühlt und kommen gerne wieder.

JR said:

Ganz wunderbar eingerichtes Appartement in einer tollen Umgebung in einem prima Kiez: nochmal Leipzig = nochmal Meisterzimmer!

paliogenorange said:

Ein sehr anregender Ort mit konsequent guter Gestaltung bis hin zur Typografie. Viele ironisch-liebevolle Ideen, die man erst nach und nach entdeckt. Das Gebäude lässt die große Industriearchitektur spüren und vermittelt auch Atelierstimmung. Ideal gelegen auf dem Spinnereigelände, das auch sonst sehr sehenswert ist, Galerien, zum Essen die “Versorger” und ein kreativ geführtes Kino und bietet. Sehr empfehlenswert!

Julia K. said:

Wunderbar, dass es noch Unterkünfte mit Geschichte gibt. Eine gelungene Kombination aus alt und komfortabel, sehr liebevoll erhalten und weiterentwickelt, wir haben uns sehr wohl gefühlt!
Leipzig mit dem Rad macht viel Spaß und öffnet die Augen für besondere Kleinode.

christian said:

Für eine ungewöhnliche und schöne Übernachtung sehr zu empfehlen. Alles war perfekt organisiert, obwohl wir niemanden wirklich gesehen haben. Die Versorger sorgen für alles Kulinarische und das Kino für Unterhaltung. Wir sind einfach auf dem Gelände und im Zimmer geblieben. Wunderbar.

Melanie F. said:

Es war ein Träumchen.Wir kommen wieder.

Birgit Janosch said:

Alles war perfekt organisiert, wir haben den außergewöhnlichen Ort sehr genossen ! Birgit

Antje J. said:

Das ist ein schöner Ort, um Leipzig auf dem Rad zu erkunden: vom Meisterzimmer an den Karl-Heine-Kanal, durch das grüne Leipzig an den Cospudener See….abends noch einen Kinofilm in der Spinnerei….wir kommen wieder!

Viola Leppek said:

Tolles Gelände und ein toller Ort zum übernachten. Wir haben den Aufenthalt in dem stylishen großzügigem Zimmer sehr genossen. Der Kontakt war sehr nett und entgegenkommend. Wir kommen gerne wieder.

Kerstin J. said:

Was für ein schönes Zimmer. Welch tolles Gelände. Wer große Räume liebt, wird begeistert sein.

Cordula Witte said:

25.05.
Ein besonderer Ort um einen Hunderwassergebutstag mit der ganzen Familie zu feiern. Wir haben gekocht, wunderbar geschlafen und sehe leckere Brötchen zum Frühstück in der Nähe gefunden.
Cordula

dot said:

In Leipzig im Meisterzimmer zu wohnen, ist ideal. Wir haben die sehr besondere Atmosphäre auf dem Spinnereiareal und die große Ruhe sehr genossen. Mit den Fahrrad lässt sich die Stadt von dort aus gut erkunden. Wir wären gerne noch viel länger an diesem außergewöhnlichen Ort geblieben.

Hauptstadtgrün said:

Ein besonders schöner Ort und mit liebevollen Details ausgestattet. Irgendwie haben wir den Hinweis auf die Fahrräder verpasst/nicht gesehen, aber das war kein Problem.
Tolle Kommunikation und Organisation des Ortes, ich werde bestimmt wieder kommen!

Tom & Irène said:

wir hatten einen krass guten Aufenthalt und haben jedes Detail sehr genossen – einzigartig waren die Briefmarken im Kästchen

Marianne said:

A very inspiring room and vicinity. A perfect base for exploring the Spinnererei and Leipzig. Great to rent the city bikes. Very quiet at night. Good communication.
We loved it.

schubert said:

Für uns war es ein sehr spannender Aufenthalt an einem ausgefallenen Ort. Sowohl die Meisterzimmer wie auch das gesamte Drum und Dran fanden wir nicht nur sehr schön, sondern auch sehr anregend. Wir werden sicherlich wiederkommen.

Annita T. said:

Das ist schon ein besonderer Ort…und die Meisterzimmer, in ihrer Ästhetik, sind ziemlich einzigartig und schön. Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt und die besondere Atmosphäre genossen.
Für Kunstfreunde/ Freundinnen und kreativ denkende und arbeitende Menschen ideal. Wir wären gerne noch länger geblieben…

Tayaba said:

Die Unterkunft ist schon stylisch und alles Andere als 0 8 15. Die Grenzen zwischen Originalität und abgehalfterter Einrichtung sind allerdings fließend. Wir hätten uns auch etwas mehr Sauberkeit gewünscht.

Gab. L. said:

Wir haben ein wunderbares Wochenende im Meisterzimmer verbracht! Großartig gemacht, viel liebe zum Detail – eine wirklich inspirierende Umgebung! Ganz herzlichen Dank – auch für die freundliche Betreuung und den schnellen Ersatz, nachdem uns eines der Leihfahrräder gestohlen worden war!

Susanne Schmitt said:

Meisterzimmer – meisterhaft! Ausstattung, Atmosphäre, Lage, Service, alles war perfekt. Ein Plus waren die Fahrräder. Wir haben so viel von Leipzig gesehen, aber bestimmt noch nicht alles. Und auch noch nicht alle Meisterzimmer ;-)
Eine Übernachtungsmöglichkeit die man nicht verpassen sollte!
Herzlichen Dank an alle, die dahinterstecken.

Frauke said:

Wir waren mehrere Male im Meisterzimmer, während wir einen Kurs in einem der Ateliers in der Spinnerei besuchten.
Die Atmosphäre ist einzigartig, die Ausstattung so voller Liebe zu Details, das macht richtig Spaß.
Und das Team im Hintergrund ist ein Traum, zuverlässig, freundlich und sensationell hilfsbereit. Wer die Chance hat, in einem Meisterzimmer zu übernachten, sollte es unbedingt tun !!

Volker Schmücking said:

Welch eine wohltuende Abwechslung zu den üblichen Hotelzimmern! Wir haben die vier Tage im Meisterzimmer #3 sehr genossen, insbesondere auch wegen der Lage in der Spinnerei, deren Besuch seit langem für uns bei jedem Aufenthalt in Leipzig unverzichtbar ist.
Alles war in bester Ordnung.
Wir freuen uns schon auf eine Wiederholung!

Roberto Rabe said:

Ich habe mit meiner Frau und unseren 3 kleinen Töchtern im viel zu heissen Sommer 2015 ein paar schöne Tage im Meisterzimmer 1 gewohnt.
Was für ein spannendes Erlebnis die Leipziger Baumwollspinnerei werden würde war mir sofort klar als wir dort ankamen… Überall roch es nach Farben und hier und da huschte ein Künstler durch die Flure…
Unsere Töchter haben sich sofort wohl gefühlt und wollten alles erkunden.
Ich selbst bin Raumgestalter/Maler und Fotograf und habe mich verliebt in diesen Ort, verbunden mit der Hoffnung, das er in dieser Form noch lange erhalten bleibt…
Es war angenehm spannend durch all die geöffneten Türen zu gehn und überall auf nette Menschen und deren Projekte zu treffen…
Sehr empfehlenswert das Projekt Halle 14, selten so intelligent kuratierte Kunst an so einem magischen Ort erlebt!

Was uns allerdings sehr gefehlt hat war eine grosszügige und flexible Gastronomie direkt auf dem Gelände, mit 3 kleinen Kindern hat man nicht immer Lust in die Stadt zum Essen zu fahren… Da ist definitiv noch Potential…
Denn schliesslich ist eine gut geführte Gastronomie auch immer ein Ort der Leute von ausserhalb anzieht und neue Kontakte ermöglicht…
So ein Vorhaben wäre doch auch saisonal denkbar/durchführbar?

Ich als ehemaliger Auswanderer 1989 habe den Besuch nach so vielen Jahren in meiner alten Heimat jedenfalls nicht bereut, wir kommen wieder!
Dankeschön an alle, auch an das Team das auf die Buchungsanfragen so nett und zuverlässig antwortet!

Christine Dekker said:

Wir verbrachten 5 wunderschöne Tage in Leipzig! Dank der tollen Fahrräder, die uns “meisterzimmer” zur Verfügung stellte und dem sonnigen Wetter, konnten wir alle Schönheiten in und um Leipzig uns ansehen. Eine tolle Kulturstadt – eine aussergewöhnliche und einzigartige Unterkunft. Wir kommen wieder!!! Danke für die guten Tipps!! Alles war perfekt!!

Roland Merlau said:

Wir waren auch zu Gast in der Wollspinnerei, im Juni 2015….super Wetter interessante Gegend.
Da wir im dunkeln ankamen, war es schon sehr spannend sich durch das Werksgelände,
bis hin zu unserem Zimmer #4 zu bewegen. Die alten Fassaden überall Rohre und Leitungen
und alles hoch und geräumig, einfach genial.
Das Frühstück auf dem Gelände kann man empfehlen.
Man sollte sich die Wollspinnerei ruhig genau anschauen, es gibt einiges zu entdecken.
Wer das Viertel erkunden will, macht das am besten mit dem Rad.

Josef Miebach said:

Unser englischer Freund Dave hat das Meisterzimmer entdeckt, denn er wollte mit seiner Frau und uns nach Leipzig. Gute Wahl. Schöner Mix aus industrial Raw und endlich wieder Geräumigkeit mit Ausblick und Erinnerungen an studentisches Wohnen. Kein überflüssiger Schnickschnack. Die nahegelegene Frühstücks/Café &Kuchen-Gastro ist gut, aber meist komplett besetzt, zumindest am WE.
Wir waren zufrieden!

Catherine said:

Im August 2015 waren wir auf Mutter-und-Tochter-Tour für drei Übernachtungen im kleinsten Meisterzimmer. Die Buchung über Internet und E-Mail völlig unkompliziert, dann der Zugang vor Ort ebenfalls einfach. Der Raum spannend, mit originellen Einfällen gestaltet, voller Anspielungen bzw. Erinnerungen an die Fabrikzeit, teilweise herrlich umgedeutet, durchdacht, alles nötige vorhanden, liebevolle Details wie echte Kunst an Wänden, die das Ankommen und wohlfühlen leicht machen, zum Beispiel eine detaillierte Freizeitkarte der Umgebung. Dazu die Möglichkeit, für einen sehr günstigen Preis ordentliche Fahrräder dazuzumieten – großartig. Umgebung in der Baumwollspinnerei (spannend) und auch das Viertel bieten alles, was man so braucht. Sehr gute Anbindung auch per Radweg an die Innenstadt (ca 4 km), meist an Kanälen entlang. Ich komme gerne wieder!

Anke Jobs said:

Wir waren zu Ostern leider nur für eine Nacht in einem der Meisterzimmer (da sonst schon voll belegt) – wären gerne länger geblieben, um die nähere Umgebung noch weiter zu erkunden. Das Zimmer war sehr charmant, die Abwicklung komplett unkompliziert und auch den Kindern hat das etwas ungewöhnliche – aber durchaus sehr durchdachte und kreative – Konzept gut gefalllen. Wir würden definitiv wieder kommen…

Gehnen said:

Wir haben das kleinste Meisterzimmer Ende April 2015 bewohnt und uns im Zimmer und auch auf dem Gelände der Baumwollspinnerei wohl gefühlt. Der Blick vom Bett aus dem großen Fenster ist klasse,Verkehrsanbindung mit Straßenbahn oder S-Bahn gut. Plagwitz mit dem Restaurantangebot auf der Karl-Heine-Str. auch prima. Frühstücksangebot im Cafe auf dem Gelände nicht so toll. Laptop/Tablet ist ein Muss um Infos/Führungen zum Gelände zu erhalten. Z.B. http://www.spinnerei.de

Elke H. said:

Wir waren im Oktober 2 Nächte in der Pension Meisterzimmer. Ein Erlebnis was man nicht so schnell vergisst. Die Zeit war viel zu kurz um alles auf dem Gelände zu erkundigen, deshalb kommen wir im April 2016 wieder und diesmal mit der gesamten Familie.

U. Aldag / Dr. F. Schlegel said:

Unser Aufenthalt im April dieses Jahres in Leipzig und in einem der Meisterzimmer war rundum gelungen. Das Meisterzimmer, industriegeschichtlich interessant gelegen, bietet allen Komfort, den man als Reisender braucht, hat uns aber vor allem durch seine außergewöhnliche Lage überzeugt.

Michael S. said:

Nicht nur originell, sondern einfach liebevoll gestaltete Unterkunft – von der Tischlampe über die Wandzeichnungen bis zur Notration Nutella. Einfach schön!

Hedwig Tillmann said:

Es war gut, dass wir den ersten Gang durch die Flure der alten Fabrik bei Tage machen konnten. Das Treppenhaus und die Gänge waren gewöhnungsbedürftig. Dafür hat uns schon der erste Blick in “unser” Appartement überzeugt. Diese Großzügigkeit, und geradezu asketische Schönheit hat mir und meiner Freundin jedenfalls unglaublich gefallen. Genial war, dass wir direkt vor Ort Fahrräder – echt passable – leihen konnten. Die Entfernungen in Leipzig sind für das Rad einfach ideal. Bei den Stühlen am Tisch kam uns die Liebe zur “Authentizität” ein wenig übertrieben vor. Ein wenig sauberer wär auch nicht schlecht.
Insgesamt ein richtiges Erlebniswohnen/ -urlaub.

Martin Straube said:

Wir (3 Paare) verbrachten Anfang August ein Wochenende im Meisterzimmer #1. Es war ein Geschenk zum Geburtstag und die Zeit hat uns sehr gefallen. Das Ambiente war super, der Weg in die Stadt nah und das Gelände der Spinnerei allein schon einen Besuch wert! Die Abwicklung war einfach! Leipzig war absolut ein Besuch wert und wir sind bestimmt bald wieder hier!

Julia M. said:

Die Pension Meisterzimmer ist einfach ein Traum!
Es fängt bei der unkomplizierten & superfreundlichen Buchung an und später möchte man garnicht mehr Abreisen weil es einfach so wunderschön ist.
Generell ist die Leipziger Baumwollspinnerei ein wunderschöner Platz in Leipzig.
Wir können es einfach nur empfehlen & werden bestimmt nochmals buchen!

Andrea V. said:

Unser Kurzurlaub in Leipzig und der Baumwollspinnerei war super. Wir haben uns sehr wohl in unserem Zimmer gefühlt, es gab einiges zu entdecken und die Kinder fanden es auch gemütlich.

Uwe Feustel said:

Wenn man Leipzig und auch noch Kunst mag, sowie zur übers Jahr abhanden gekommenen inneren Balance als Pauschaltourist nicht findet, dann ist man hier goldrichtig. Plagwitz sorgt außerhalb dieses weltoffenen “Klosters der Kunst”ergänzend für ein sich stetig wandelndes Umfeld. Ich habe wieder reserviert. ;)

Aenne Thurau said:

Gern haben wir für fünf Tage in dem alten Gemäuer der Leipziger Baumwollspinnerei gelebt und all die interessanten Geschichten gehört, die es zu erzählen hatte.
Ein so besonderes Ambiente ist ein Muss für alle, die ein Faible für alte, besonders schöne Industriearchitektur haben und in dieser schönen Stadt nicht im herkömmlichen Hotel unterkommen möchten.

Uns gefiel es in “unserem” Meisterzimmer super gut und wir kommen gern mal wieder.

jane wells said:

we visited Spring ’15 – the post-industrial chic setting just the right tone. Never enjoyed staying in an urban, city space, so much. We intend to return.

Jürgen Knauft said:

Ein paar unvergessene Tage in Leipzig. Spinnereiareal mit vielen Facetten, Café und etlichen Studios, problemlose Abwicklung, zum Zentrum mit Bahn oder Rad.
Für nicht-pauschal-Touristen!

Marcel Jakobs said:

Last September we visites with 2 persons the Meisterzimmer in Leipzig. What a beautiful environment the Meisterzimmer is situated and with beautiful detail the room was made. We loved the stay in the old Spinnerei environment. We were there in the period of the open days at the galeries, and enjoyed the Art and artists that were there. Only negative thing was the very loud music during the first night of the festivities. But the next visit to Leipzig we would choose again fot this accomodation.

Sabine Becker said:

Wir waren im August für zwei Nächte in einem Meisterzimmer in Leipzig. Leider viel zu kurz, weil auf der Durchreise. Mit Kind. Das Zimmer sehr liebevoll zum Detail, interresante Bücher zu Auswahl, Ablauf absolut unkompliziert. Open Air Kino vor der Tür. Leipzig hat uns total begeistert. Wir kommen gerne wieder, dann natürlich wieder in ein Meisterzimmer.

Witzlau, Michaela said:

Vier tolle Tage in wunderbarem Ambiente im wunderschönen Leipzig!

Dr. Stephan Engel said:

Cool , modernes Ambiente und natürlich freundliche Menschen im Restaurant und in den Galerien – ich reise gern in den Osten , vor allem der Menschen wegen !!!

Alain g said:

Per Zufall sind wir auf diese Zimmer gestoßen, per Zufall waren sie frei
und gefallen hat uns das Zimmer sehr.
Die gesamte Umgebung, die Stimmung im Quartier waren für uns
eine Offenbarung!
Wir erlebten im Zimmer und in der Stadt bei wunderbarstem Wetter perfekten Urlaub im Juli 2015.
Alain, Schweiz

Uli said:

War was Besonderes. Bestach durch liebevolles Detail und Lage. Idylle auf dem alten Backstein-Fabrikgelände. Küche bestückt mit Kaffee, Tee etc. Kann ich nur wärmstens weiterempfehlen. Und ganz in der Nähe das Restaurant Chinabrenner.

A. M. Wagner said:

Ein ganz spannendes Umfeld, ein wunderschön eingerichtetes Apartment, hell und freundlich. Ausrüstung der Küche war für uns ausreichend.
Sehr funktional eingerichtet.

Florath said:

Sehr schön im Gewebe und Künstlervirtel gelegen . Wir waren mit 6 Frauen dort und hatten reichlich Platz. Das Ambiente regte unsere Phantasie an was wohl vorher
in den Räumen war. Morgens wurden wir durch Handwerker geweckt ,was aber kein Problem war. Wir würden jeder Zeit wieder kommen und es weiter empfehlen.

Katrin Bietz said:

Sehr schönes Umfeld, gut eingerichtetes Zimmer, das hat uns (eine von uns Architektin) sehr gut gefallen. Wermutstropfen: verrauchten Flur und ziemlicher Lärm. Gefehlt hat uns auch eine Minimalausrüstung in der Küche, wie z.B. eine Portion Kaffee und das in dem kleinen Kästchen Angekündigte war auch nicht vorhanden. Etwas mehr Gastfreundschaft wäre toll gewesen.

Renner-Bargou, Christa said:

Wir waren begeistert von diesem so andersartigen Aufenthalt in der Baumwollspinnerei. Es hat uns so gut gefallen, dass ich jetzt ein Riesenfoto unseres Meisterzimmers hier an der Wand hängen habe. Der einzige Wermutstropfen am Morgen war die Espressokanne. Trotz erstklassigem Kaffeepulver war er kaum genießbar. Ansonsten hat uns diese kleine Künstlerwelt mit ihrem ganz besonderen Charme sehr beeindruckt. Wir kommen wieder!

axel kjeldsen said:

The house and surrondings is the expirience – the atmospher – old industrial details – light – great!
Kitchen not for gastronomic endeavors

Sabine Kluge said:

Das Zimmer ist sehr originell gestaltet und die etwas morbide Atmosphäre auf dem Fabrikgelände hat uns fasziniert. Nächstes Mal können wir hoffentlich Freunde motivieren, mit uns eines der größeren Zimmer zu testen.

HG
Sabine Kluge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *